Mit Freunden teilen
10 St
100 St
Homöopathische Injektionen

Pascorenal-Injektopas®

Pascorenal-Injektopas® ist eine flüssige Verdünnung zur Injektion. Homöopathisches Arzneimittel bei Erkrankungen der Harnorgane. Zur Anwendung bei Erwachsenen und Kindern ab 12 Jahren.

Dosierung

Erwachsene und Kinder ab 12 Jahren
Akut: Täglich 2 ml Injektionslösung.
Chronisch: 2 bis 3-mal wöchentlich 2 ml intramuskulär oder subcutan injizieren.

Führen Sie mit Injektionen keine Selbstbehandlung durch.
Die Injektionstherapie sollte von einem Arzt oder Heilpraktiker verabreicht werden.

Anwendungszweck

Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören: Unterstützende Behandlung bei Entzündungen der Harnorgane.

Ab 12 Jahren, laktosefrei


Mit Freunden teilen

Apis mellifica (Honigbiene)

die Entstauende unterstützt bei:

  • akuten Haut- und Schleimhaut-Entzündungen
  • Wasseransammlungen im Gewebe

Belladonna (Atropa belladonna) (Tollkirsche)

das Nervenmittel wirkt auf alle Gebiete des Nervensystems und unterstützt bei:

  • Schmerzen
  • (fieberhaften) Entzündungen
  • plötzlichen und heftigen Beschwerden

Cantharis (Spanische Fliege)

die Ent-Reizende unterstützt bei:

  • akuten Entzündungen der Harnorgane
  • Blasenreizung mit starkem Brennen
  • schmerzhaftem Harndrang
  • Nierensteinen, Sand und Grieß
  • Hautentzündungen

Mercurius sublimatus corrosivus (Quecksilber(II)-chlorid)

das Entzündungsmittel unterstützt bei:

  • Entzündungen der Harnwege

1 Ampulle 2 ml enthält:

Wirkstoffe
Apis mellifica Ø 2 mg
Belladonna Dil. D2 4 mg
Cantharis Dil. D4 4 mg

Mercurius sublimatus corrosivus Dil. D6

4 mg

Sonstige Bestandteile: Natriumchlorid, Wasser für Injektionszwecke.

Pascorenal-Injektopas®
Homöopathisches Arzneimittel
Flüssige Verdünnung zur Injektion.
Anwendungsgebiete:
Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören: Unterstützende Behandlung bei Entzündungen der Harnorgane. Enthält Natriumchlorid. Stand: Januar 2013
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
PASCOE pharmazeutische Präparate GmbH, D-35383 Giessen, info(at)pascoe.de, www.pascoe.de

Weitere Produkte