Mit Freunden teilen

Bronchitis – sanft aber wirksam gegen Husten und Entzündung

Quälender Reizhusten – warum?

Eine häufige Ursache für Husten ist eine Entzündung der unteren Atemwege – die Bronchitis. Sie entsteht, wenn  Erreger, die eine Erkältungskrankheit auslösen, auf die Schleimhäute der Bronchien übergreifen. Um das Sekret aus den Bronchien zu entfernen, tritt Husten auf. Dann ist er produktiv und sinnvoll.

Leider ist nicht jeder Husten produktiv – d.h.: Der Schleim kommt nicht raus. Stattdessen quält ein trockener Reizhusten. Der tritt besonders nachts auf, wenn der Körper sich entspannt und kann sogar krampfartig sein.

Viele Pflanzen wirken in ihrer homöopathischen Aufbereitung gezielt bei krampfartigem Husten. Die wichtigsten Wirkstoffe sind in dem Arzneimittel BRONCHOPAS® Tropfen miteinander kombiniert.

Homöopathisches Arzneimittel zur Besserung der Beschwerden bei krampfartigem Husten.

  • Ab 1 Jahr
  • laktosefrei

Zuckerlösungen haben hustenreizstillende Eigenschaften. Böse Zungen behaupten sogar, dass die Wirkung vieler Hustensäfte in erster Linie auf den hohen Zuckergehalt zurückgeht. In jedem Fall sind Hausmittel wie der Zwiebel-Hustensaft schon wegen des Zuckers sinnvoll.

  • Bereiten Sie sich einen Zwiebel-Hustensaft (rohe, klein geschnittene Zwiebel mit braunem (Kandis-) Zucker oder Honig ansetzen)
  • Nehmen Sie Hustentropfen wie BRONCHOPAS mit einem Teelöffel Zucker oder Honig ein
  • Trinken Sie viel heißen (gesüßten) Tee
  • Erhöhen Sie die Luftfeuchtigkeit im Schlafzimmer (Wäscheständer)