Mit Freunden teilen
10X2 ml
100X2 ml
Homöopathische Injektionen

Infekt 1-Injektopas®

Infekt 1-Injektopas® ist eine flüssige Verdünnung zur Injektion. Homöopathisches Arzneimittel bei Erkältungskrankheiten. Zur Anwendung bei Erwachsenen und Kindern ab 12 Jahren.

Dosierung

Erwachsene und Kinder ab 12 Jahren
Täglich 2 ml bis zur Entfieberung intravenös, intramuskulär oder subkutan injizieren.

Führen Sie mit Injektionen keine Selbstbehandlung durch.
Die Injektionstherapie sollte von einem Arzt oder Heilpraktiker verabreicht werden.

Anwendungszweck

Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören: Grippale Infekte.

Ab 12 Jahren, laktosefrei


Mit Freunden teilen

Aconitum napellus (Blauer Eisenhut)

der Akute unterstützt bei:

  • akuten entzündlichen Erkrankungen
  • akuten Schmerzen (Nerven, Kopf, Herz, Ohren)
  • akuten fieberhaften Infekten

Aurum metallicum (Metallisches Gold)

das Belebende unterstützt bei:

  • Niedergeschlagenheit
  • hohem Blutdruck
  • Herzklopfen, -stolpern
  • Schmerzen

Bryonia alba (Zaunrübe)

die Kühlende unterstützt insbesondere leicht erregbare Menschen mit:

  • trockenen Schleimhäuten
  • akuten Entzündungen und Infekten

Echinacea angustifolia (Sonnenhut)

der Immunstärkende unterstützt bei:

  • fieberhaften Infekten
  • Lymphknotenschwellungen
  • Entzündungen

Lachesis (Gift der Buschmeisterschlange)

das Lösende unterstützt bei:

  • Infektionen
  • Mandel- und Lymphknoten-Entzündungen
  • Enge-Gefühl
  • Kopfschmerzen

1 Ampulle 2 ml enthält:

Wirkstoffe
Echinacea Ø 12 mg
Aconitum Dil. D2 4 mg
Bryonia Dil. D2 4 mg
Lachesis Dil. D6 4 mg

Aurum metallicum Dil. D6

4 mg

Sonstige Bestandteile: Natriumchlorid, Wasser für Injektionszwecke.

Infekt 1-Injektopas®
Homöopathisches Arzneimittel
Flüssige Verdünnung zur Injektion.
Anwendungsgebiete:
Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören: Grippale Infekte. Enthält Natriumchlorid. Stand: Januar 2013
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
PASCOE pharmazeutische Präparate GmbH, D-35383 Giessen, info(at)pascoe.de, www.pascoe.de

Weitere Produkte