Mit Freunden teilen

AMARA-PASCOE® – Wege zum gesunden Appetit

Appetitlosigkeit kann viele Ursachen haben

Stress und Kummer lassen den einen zu Schokolade greifen, um so das Leben zu versüßen, dem anderen verschlägt es den Appetit.

Auch gerade erst überstandene Erkrankungen oder Blutarmut, Alkoholmissbrauch und Verdauungsbeschwerden können schuld daran sein, dass der Appetit fehlt. Insbesondere  ältere Menschen klagen häufig über Appetitlosigkeit.

Die Folgen sind:

  • Gewichtsabnahme
  • schwaches Immunsystem 
  • Mangel an lebenswichtigen Nährstoffen

Bei andauernder Appetitlosigkeit sollte ein Arzt die Ursache klären.

In der heutigen Ernährung geht der Anteil bitter schmeckender Nahrungsmittel immer weiter zurück. Viele Menschen haben sogar eine ganz klare Abneigung gegen alles Bittere. Die Lebensmittelindustrie reagiert darauf, indem immer mehr Gemüse auf süßen Geschmack gezüchtet wird. Aus einstmals bitteren Gemüsen wie Chicoree und Radicchio wird das Bittere herausgezüchtet.

Nachteil:
Die positiven Effekte der Bitterstoffe für die Gesundheit kommen nicht mehr zum Tragen.

  • erhöhen die Verträglichkeit des Essens 
  • fördern den Speichelfluss
  • fördern die Sekretion von Magensäften
  • regen die Fettverdauung an

In der Naturheilkunde haben Bitterstoffe in der Behandlung von Verdauungsbeschwerden und Appetitlosigkeit ihren festen Platz. Insbesondere Chinarinde, Zimtrinde, Enzianwurzel und Pomeranzenschale kommen zum Einsatz. Sie sind Bestandteile des pflanzlichen Arzneimittels AMARA-PASCOE®

Auch in der Ernährung sollten die Bitterstoffe wieder Einzug halten! Menschen mit starker Abneigung gegen den bitteren Geschmack können sich langsam wieder an das Bittere gewöhnen.

„Was bitter dem Mund, ist dem Magen gesund”

Volksmund