Mit Freunden teilen

Bluthochdruck – den Blutdruck sanft regulieren

Als Blutdruck bezeichnet man den Druck des Blutes in einem Blutgefäß. In den Arterien sollte er unter Normalbedingungen idealerweise bei 120/80 mm Hg liegen. Ab 140/90 spricht man von Bluthochdruck oder Hypertonie. Dauerhaft erhöhter Blutdruck gilt als Risikofaktor für Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Über 20 % der Mitteleuropäer haben dauerhaft einen stark erhöhten Blutdruck (über 160 mm Hg). Nur etwa jeder 4. über 60-jährige hat normale Blutdruck-Werte. Deshalb bezeichnet man die Hypertonie auch als Volkskrankheit.

Viele Faktoren beeinflussen den Blutdruck vorübergehend oder dauerhaft:

  • Alter
  • Anstrengung, Bewegung
  • Anspannung, psychischer Stress
  • Arteriosklerose
  • Mangel an bestimmten Vitaminen, Aminosäuren oder Mineralien (auch Überschuss)
  • Hormonelle Steuerung
  • Organfunktion (Schilddrüse, Herz, Nieren, Lunge)

Sanft mit Naturmedizin regulieren
Homöopathisches Arzneimittel bei Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems, unterstützende Therapie bei Bluthochdruck

  • Ab 12 Jahren
  • laktosefrei

TIPP: Da auch Anspannung und Stress einen großen Einfluss haben, sind Maßnahmen zur Entspannung sinnvoll.