Mit Freunden teilen

Magen, Darm und Verdauung

Der Magen-Darm-Trakt hat viel zu leisten: Er zerlegt die verzehrte Mahlzeit, nimmt die Nährstoffe auf und stellt sie dem Körper zur Verfügung. Außerdem sind dort 70–80 Prozent unserer Immunzellen lokalisiert – kein Wunder also, dass sich ein kranker Darm auf den ganzen Menschen auswirken kann. Milliarden von Zellen filtern die für uns lebenswichtigen Nährstoffe heraus. Unterstützt werden sie von unzähligen kleinen Helfern, wie Milchsäurebakterien, Colibakterien und Enterokokken, die zusammen auch als Darmsymbionten bezeichnet werden. Einseitige Ernährung, andauernder Stress und Antibiotika können eine gesunde Darmflora beeinträchtigen. Viel Flüssigkeit, eine ausgewogene Ernährung und ein seelisches Gleichgewicht sind wichtig für eine gute und gesunde Darmfunktion, Magen, Leber und Appetitlosigkeit. Lesen Sie hier wie sie Ihre Darmfunktion positiv unterstützen können.