Mit Freunden teilen
Traubensilberkerze

Naturmedizinischer Wirkstoff Traubensilberkerze

Cimicifuga racemosa

Familie: Hahnenfußgewächse (Ranunculaceae)

Die Traubensilberkerze erhielt ihren deutschen Namen aufgrund ihres imposanten Erscheinungsbildes: hohe silbrig-weiße, kerzenförmige Blütenstände zieren die üppige Staude. Der lateinische Name wurde abgeleitet von cimex (Wanze) und fuga (Flucht). Frauenwurzel, Schlangenwurzel und Wanzenkraut sind volkstümliche Bezeichnungen, die auf die Verwendung durch die nordamerikanischen Indianer hindeuten. 

Homöopathische Anwendung von Traubensilberkerze

die Spannungslösende unterstützt bei:

  • Regelbeschwerden
  • Schmerzen (Kopf, Muskeln, Gelenke, Unterleib, Nerven)
  • Verstimmungszuständen
  • Erregung, Reizbarkeit