Mit Freunden teilen
Weiße Esche

Naturmedizinischer Wirkstoff Weiße Esche

Fraxinus americana

Die Weiße Esche stammt aus Nordamerika, wird aber seit 1723 auch in Europa kultiviert. Der Name Esche leitet sich aus dem althochdeutschen Wort für Speer ab, weil das elastrische Eschenholz gut für Speere, aber auch für Werkzeuggriffe und Sportgeräte geeignet ist. Die amerikanische Weiße Esche ist unserer einheimischen Esche sehr ähnlich, auch die Holzqualität ist vergleichbar. Die beiden Arten unterschieden sich jedoch in ihrer volksmedizinischen Anwendung: Während bei der einheimischen Esche rheumatische Erkrankungen und Nierensteine klassische Anwendungsbereiche waren, waren es für die nordamerikanische Art Frauenleiden.

Homöopathische Anwendung von Weiße Esche

die Gebärmutter-Schützende unterstützt bei:

  • Gebärmuttererkrankungen