Mit Freunden teilen

Naturmedizinischer Wirkstoff Weiße Esche

Fraxinus americana

Die Weiße Esche stammt aus Nordamerika, wird aber seit 1723 auch in Europa kultiviert. Der Name Esche leitet sich aus dem althochdeutschen Wort für Speer ab, weil das elastrische Eschenholz gut für Speere, aber auch für Werkzeuggriffe und Sportgeräte geeignet ist. Die amerikanische Weiße Esche ist unserer einheimischen Esche sehr ähnlich, auch die Holzqualität ist vergleichbar. Die beiden Arten unterschieden sich jedoch in ihrer volksmedizinischen Anwendung: Während bei der einheimischen Esche rheumatische Erkrankungen und Nierensteine klassische Anwendungsbereiche waren, waren es für die nordamerikanische Art Frauenleiden.

Homöopathische Anwendung von Weiße Esche

die Gebärmutter-Schützende unterstützt bei:

  • Gebärmuttererkrankungen

Bitte beachten Sie: Alles, was die Gesundheit unterstützen kann, kann ihr auch schaden. Häufig ist das eine Frage der Dosis oder der Verträglichkeit mit anderen Arzneimitteln und möglicherweise bestehenden Grunderkrankungen. Dieses Wirkstoff-Porträt nennt nicht alle Eigenschaften, die bei der arzneilichen Anwendung beachtet werden müssen. Lassen Sie sich daher über mögliche Neben- und Wechselwirkungen von Ihrem Arzt, Heilpraktiker oder Apotheker beraten und lesen Sie die Packungsbeilagen von Arzneimitteln.