Wählen Sie Ihre Sprache und Region
Mit Freunden teilen

Naturmedizinischer Wirkstoff Wachsmyrte

Myrica cerifera

Heimisch ist die Wachsmyrte im Atlantischen Nordamerika. Ebenso wie der deutsche Name bezieht sich auch "cerifera" auf die großen "Wachs"-Mengen, die die Früchte produzieren. Genau genommen handelt es sich dabei aber nicht um Wachs, sondern um Fette. Man gewinnt diesen "Wachs"-Extrakt, indem man die Früchte mit Wasser erhitzt. In den USA diente er auch als Bienenwachs-Ersatz. Die stark aromatischen Blätter vertreiben Motten. 

Homöopathische Anwendung von Wachsmyrte

die Leber-Belebende unterstützt bei:

  • Leber-Galle-Störungen
  • Juckreiz
  • unangenehmem Geschmack im Mund
  • Schlafstörungen
  • Niedergeschlagenheit