Mit Freunden teilen

Naturmedizinischer Wirkstoff Petersilie

Petroselinum

Familie: Doldenblütler (Apiaceae)

In jedem Kräutergarten, in vielen Gerichten, überall auf der Welt findet man die Petersilie. Seit dem Altertum wurden ihre Heilkräfte geschätzt - v.a. als harntreibendes Mittel. Der Name geht zurück auf petros (Fels) und selinon.
Beides kennzeichnet den ursprünglichen Standort der Pflanze. Der Wortstamm selinon hat dabei einen geographischen Bezug und ist der gleiche wie beim eng verwandten Sellerie.

Homöopathische Anwendung von Petersilie

die Lindernde unterstützt bei:

  • Harnwegsentzündungen
  • Harndrang, Reizblase
  • Juckreiz

Der sprechende Wirkstoffkompass

Erfahren Sie mehr zur Petersilie in einem kurzen Clip mit Arzt und Apotheker Dr. Peter Reinhard.

Bitte beachten Sie: Alles, was die Gesundheit unterstützen kann, kann ihr auch schaden. Häufig ist das eine Frage der Dosis oder der Verträglichkeit mit anderen Arzneimitteln und möglicherweise bestehenden Grunderkrankungen. Dieses Wirkstoff-Porträt nennt nicht alle Eigenschaften, die bei der arzneilichen Anwendung beachtet werden müssen. Lassen Sie sich daher über mögliche Neben- und Wechselwirkungen von Ihrem Arzt, Heilpraktiker oder Apotheker beraten und lesen Sie die Packungsbeilagen von Arzneimitteln.