Mit Freunden teilen
Spanische Fliege

Naturmedizinischer Wirkstoff Spanische Fliege

Cantharis

Cantharis (Lytta vesicatoria) auf Deutsch die „Spanische Fliege“ ist eine Ölkäferart die vorwiegend in Südeuropa sowie dem afrikanischen Mittelmeergebiet lebt.

Der ausgewachsene Käfer erreicht eine Größe von 1-2cm, sein Körper ist metallisch-grün, dies trifft auch auf die Deckflügel zu.

Ist der Käfer in Gefahr sondert er aus verschiedensten Körperöffnungen ein übelriechendes Blut-Lymphgemisch ab, dieses Sekret enthält den Wirkstoff Cantharidin, welches giftig und stark hautreizend bis hin zur Blasenbildung, ist.

Eine orale Aufnahme kann von Entzündungen über Nierenschäden bis hin zum Tod führen.

Bereits im antiken Griechenland wusste man um diese Wirkung, so dass das Gift dieses Käfers zur Vollstreckung von Todesurteilen verwendet wurde. Zudem fand es Verwendung um unliebsame Tätowierungen zu behandeln, durch die Blasenbildung auf der Haut sollte das Tattoo verschwinden oder nach der Abheilung zumindest nicht mehr so stark sichtbar sein.

Außerdem wurde der zu Pulver zerstoßene Körper des Käfers bei Harnwegserkrankungen mit Erfolg eingesetzt. Darüber hinaus galt dieses Pulver als ungesichertes und umstrittenes Aphrodisiakum.

Heute ist es bekannt als Inhaltsstoff des Cantharidenpflasters dieses wirkt durchblutungsfördernd und lymphstrombeschleunigend. Es bilden sich, dort wo sich das Pflaster befindet, örtliche Blasen, in ihnen sollen sich dann die dem Körper entzogenen Giftstoffe befinden.

Homöopathisch aufbereitet findet Cantharis Anwendung bei Entzündungen der Harnorgane, Blasenreizung mit starkem Brennen, schmerzhaftem Harndrang, Nierensteinen, Nierensand und Grieß sowie Hautentzündungen.

Homöopathische Anwendung von Spanische Fliege

die Ent-Reizende unterstützt bei:

  • akuten Entzündungen der Harnorgane
  • Blasenreizung mit starkem Brennen
  • schmerzhaftem Harndrang
  • Nierensteinen, Sand und Grieß
  • Hautentzündungen