Mit Freunden teilen

Naturmedizinischer Wirkstoff Meerträubchen

Ephedra vulgaris

Familie: Korbblütengewächse (Asteraceae)

Das alte chinesische Heilkraut wurde in Europa erst bekannt, nachdem 1887 der darin enthaltene Wirkstoff Ephedrin entdeckt wurde. Ephedrin ist dem körpereigenen Hormon Adrenalin sehr ähnlich. Das Meerträubchen ist ein Rutenstrauch und kommt im Mittel- und Schwarz-Meer-Gebiet vor - bis nach Sibirien. 

Homöopathische Anwendung von Meerträubchen

das Entspannende unterstützt bei:

  • Asthma
  • Keuchhusten
  • Atemwegserkrankungen

Bitte beachten Sie: Alles, was die Gesundheit unterstützen kann, kann ihr auch schaden. Häufig ist das eine Frage der Dosis oder der Verträglichkeit mit anderen Arzneimitteln und möglicherweise bestehenden Grunderkrankungen. Dieses Wirkstoff-Porträt nennt nicht alle Eigenschaften, die bei der arzneilichen Anwendung beachtet werden müssen. Lassen Sie sich daher über mögliche Neben- und Wechselwirkungen von Ihrem Arzt, Heilpraktiker oder Apotheker beraten und lesen Sie die Packungsbeilagen von Arzneimitteln.