Mit Freunden teilen

Naturmedizinischer Wirkstoff Glyceroltrinitrat

Glonoinum

Eine andere, wesentlich bekanntere Bezeichnung für das Glycerintrinitrat ist "Nitroglycerin". Wer dabei sowohl an einen Sprengstoff als auch an ein wirksames Herz-Medikament denkt, liegt goldrichtig: Alfred Nobel stellte 1867 aus Nitroglycerin erstmalig das Dynamit her. Medikamentös erweitert es die Gefäße durch die Freisetzung von Stickstoffmonoxid. Als Nitrospray kommt es daher bei Herzenge und -schwäche zum Einsatz.

Homöopathische Anwendung von Glyceroltrinitrat

das Befreiende unterstützt bei:

  • Herzenge (Angina pectoris)
  • anfallsartigem Schmerz in der Brust
  • Schwindel
  • Blutandrang zum Kopf

Der sprechende Wirkstoffkompass

Erfahren Sie mehr zu Glyceroltrinitrat in einem kurzen Clip mit Arzt und Apotheker Dr. Peter Reinhard.

Bitte beachten Sie: Alles, was die Gesundheit unterstützen kann, kann ihr auch schaden. Häufig ist das eine Frage der Dosis oder der Verträglichkeit mit anderen Arzneimitteln und möglicherweise bestehenden Grunderkrankungen. Dieses Wirkstoff-Porträt nennt nicht alle Eigenschaften, die bei der arzneilichen Anwendung beachtet werden müssen. Lassen Sie sich daher über mögliche Neben- und Wechselwirkungen von Ihrem Arzt, Heilpraktiker oder Apotheker beraten und lesen Sie die Packungsbeilagen von Arzneimitteln.