Mit Freunden teilen

Naturmedizinischer Wirkstoff Gänsefingerkraut

Potentilla anserina

"Potentilla" ist abgeleitet von potens = kräftig, mächtig wegen der großen Heilkraft, die der Pflanze zugeschrieben wurde. Fingerkraut hat einen Bezug zu den fingerartigen Blättern und anserina (Anser=Gans)  lässt auf die Verwendung als Gänsefutter schließen. Ein weiterer Name: "Krampfkraut" deutet auf den hauptsächlichen Einsatzbereich in der Volksmedizin hin.

Homöopathische Anwendung von Gänsefingerkraut

das Entkrampfende unterstützt Krampflösung bei:

  • Regelbeschwerden
  • Magen-Darm-Koliken
  • Reizmagen, Reizdarm
  • Wadenkrämpfen

Bitte beachten Sie: Alles, was die Gesundheit unterstützen kann, kann ihr auch schaden. Häufig ist das eine Frage der Dosis oder der Verträglichkeit mit anderen Arzneimitteln und möglicherweise bestehenden Grunderkrankungen. Dieses Wirkstoff-Porträt nennt nicht alle Eigenschaften, die bei der arzneilichen Anwendung beachtet werden müssen. Lassen Sie sich daher über mögliche Neben- und Wechselwirkungen von Ihrem Arzt, Heilpraktiker oder Apotheker beraten und lesen Sie die Packungsbeilagen von Arzneimitteln.