Fachkreise
Login
Herzschwäche

Corvipas Tropfen

4.3 (17) Webbosaurus Zertifikat

Homöopathisches Arzneimittel zur Besserung des Befindens bei Herz-Kreislaufstörungen

Die Vorteile von Corvipas® Tropfen im Überblick:

  • zur Besserung des Befindens bei Herz-Kreislaufstörungen
  • natürliches Arzneimittel mit 7 bewährten pflanzlichen Wirkstoffen, u.a. Arnika und Weißdorn
  • keine Nebenwirkungen bekannt
  • zugelassen ab 12 Jahren
     

Corvipas® Tropfen: Herz und Kreislauf in Schwung bringen

Was ist Corvipas®?
Cor ist die lateinische Bezeichnung für das Herz – den Motor unseres Blutkreislaufes. Vi steht für vita, das Leben. 
Corvipas® ist damit ein Pascoe-Arzneimittel, das zur Besserung des Befindens bei Störungen des lebenswichtigen Herz- und Kreislaufsystems eingesetzt wird. Es kann helfen, den vorübergehend geschwächten Kreislauf von Jugendlichen und Erwachsenen wieder zu stärken. 
Der große Vorteil: Es sind bisher weder Nebenwirkungen noch Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln bekannt geworden. Deshalb kann man Corvipas® auch in Kombination mit ärztlich verordneten Arzneimitteln anwenden.

Für wen ist Corvipas® geeignet?
Die Tropfen sind geeignet für Jugendliche und Erwachsene mit Kreislauf-Störungen. Spürbar werden Kreislaufprobleme durch Symptome, wie: 

  • Schwindel
  • Sehstörungen, Schwarzwerden vor Augen
  • Müdigkeit
  • Konzentrationsschwäche
  • Schweißausbrüche

Kreislaufprobleme treten insbesondere auf:

  • bei älteren Menschen infolge einer Herzschwäche bzw. hohem Blutdruck oder einer anderen Herz-Kreislauf-Erkrankung 
  • bei Jugendlichen mit niedrigem Blutdruck im Zuge des Wachstums und der Pubertät
  • als Nebenwirkung der Einnahme von Medikamenten
  • in Zusammenhang mit Erkrankungen, die sehr belastend für den Körper sind (beispielsweise Grippe oder Magen-Darm-Infekten)
  • bei Überlastung bzw. ungünstigen Bedingungen, wie Hitze, schlechter Luft, zu wenig Flüssigkeit
  • als Folge von Erkrankungen bzw. Lebensphasen, in denen wenig körperliche Aktivität möglich war 

Da Kreislauf-Probleme auf Reisen vermehrt auftreten, ist Corvipas® ein guter Bestandteil der naturmedizinischen Reiseapotheke.

Was ist das Besondere an Corvipas®?
Corvipas® ist ein natürliches Arzneimittel mit 7 pflanzlichen Wirkstoffen.
Das Besondere ist, dass 3 der enthaltenen Pflanzen in einer so genannten Urtinktur vorliegen. Urtinkturen sind die konzentrierten pflanzlichen Extrakte, die als Ausgangsstoffe für homöopathische Potenzierungen dienen. Da sie konzentriert, also nicht potenziert sind, nehmen sie eine Zwischenstellung zwischen pflanzlicher und homöopathischer Wirkung ein.  Bei den 3 Urtinkturen handelt es sich um die Pflanzen Weißdorn (Crataegus), Arnika (Arnica) und Cactus (Königin der Nacht). Insbesondere der Weißdorn wird als Herzpflanze bei Herzschwäche seit Jahrhunderten hochgeschätzt. Aber auch Arnika-Tropfen sind als Herzmittel sehr beliebt. Kombiniert sind die 3 Urtinkturen mit 5 weiteren homöopathischen Wirkstoffen, die sich bei Herz- und Kreislaufstörungen bewährt haben: Camphora (Kampfer), Scilla (Rote Meerzwiebel), Strophantus und Veratrum (Weiße Nieswurz).
 

Dosierung

Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren
Akut:
Alle halbe bis ganze Stunde, höchstens 6-mal täglich, je 5 Tropfen einnehmen.
Chronisch: 1- bis 3-mal täglich je 5 Tropfen einnehmen.
Die Tropfen unverdünnt oder mit wenig Wasser einnehmen und so lange wie möglich im Mund belassen, da sie sehr gut über die Mundschleimhäute aufgenommen werden.

Produktangaben
Packungsgrößen PZN
50 ml 12472023
zugelassen ab 12 Jahren

Hinweise für Schwangere und Stillende entnehmen Sie bitte der Packungsbeilage.

Bergwohlverleih (Arnica montana) - Wirkstoffe Pascoe Naturmedizin Bergwohlverleih
(Arnica montana)

das Unikum unterstützt bei vielfältigen Beschwerden:

  • Durchblutungsstörungen
Königin der Nacht (Cactus grandiflorus) - Wirkstoffe Pascoe Naturmedizin Königin der Nacht
(Selenicerus grandiflorus, Cactus grandiflorus)

die Befreiende unterstützt Entspannung bei:

  • Herzschwäche
  • Herzklopfen
Campher (Cinnamomum camphora) - Wirkstoffe Pascoe Naturmedizin Campher
(Cinnamomum camphora)

der Herz-Stimulierer unterstützt bei:

  • Gefäßkrämpfen
  • akuter Herzschwäche
Weißdorn (Crataegus monogyna) - Wirkstoffe Pascoe Naturmedizin Weißdorn
(Crataegus monogyna)

der Herzstärkende unterstützt die Herzfunktion bei:

  • Altersherz, Herzschwäche
  • Kreislaufstörungen
  • Wassereinlagerungen
Weiße Nieswurz (Veratrum album) - Wirkstoffe Pascoe Naturmedizin Weiße Nieswurz
(Veratrum album)

die Durchblutungsfördernde unterstützt bei:

  • Durchblutungsstörungen
  • drohendem Kreislaufversagen
Strophanthus (gelbe Strophantus-Samen)
(Strophanthus gratus)

das Herztonikum unterstützt bei:

  • Herzmuskelschwäche
  • Wasseransammlunge in den Beinen
  • Atemnot bei Anstrengung
Rote Meerzwiebel (Scilla maritima) - Wirkstoffe Pascoe Naturmedizin Rote Meerzwiebel
(Scilla maritima)

die Herz-Zwiebel unterstützt bei:

  • Herzschwäche
  • Wassereinlagerungen

10 g (= 11,0 ml) enthalten:

Wirkstoffe  
Arnica Ø 1,0 g
Cactus Ø 0,5 g
Camphora Dil. D1 0,1 g
Crataegus Ø 3,0 g
Scilla Dil. D3 1,0 g
Strophanthus Dil. D6 1,0 g
Veratrum Dil. D6 1,0 g

Enthält 62 Vol.-% Alkohol.

Bei uns finden Sie immer die aktuellste Packungsbeilage.
Diese Packungsbeilage wurde zuletzt überarbeitet im Juni 2020.

Gebrauchsinformation: Information für Anwender
Corvipas®

Mischung · Homöopathisches Arzneimittel
Zur Anwendung bei Erwachsenen und Kindern ab 12 Jahren

Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Einnahme dieses Arzneimittels beginnen, denn sie enthält wichtige Informationen für Sie.
Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in der Packungsbeilage beschrieben bzw. genau nach Anweisung Ihres
Arztes oder Apothekers ein.

  • Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.
  • Fragen Sie Ihren Apotheker, wenn Sie weitere Informationen oder einen Rat benötigen.
  • Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Siehe Abschnitt 4.
  • Wenn Sie sich nach 7 Tagen nicht besser oder gar schlechter fühlen, wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Was in dieser Packungsbeilage steht:
1. Was ist Corvipas® und wofür wird es angewendet?
2. Was sollten Sie vor der Einnahme von Corvipas® beachten?
3. Wie ist Corvipas® einzunehmen?
4. Welche Nebenwirkungen sind möglich?
5. Wie ist Corvipas® aufzubewahren?
6. Inhalt der Packung und weitere Informationen

1. Was ist Corvipas® und wofür wird es angewendet?
Corvipas® ist ein homöopathisches Arzneimittel, das bei Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems eingesetzt wird.
Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören: Besserung des
Befindens bei Herz-Kreislaufstörungen.

2. Was sollten Sie vor der Einnahme von Corvipas® beachten?
Corvipas® darf nicht eingenommen werden:
Wenn Sie allergisch gegen Arnika, Korbblütler oder gegen einen der in Abschnitt 6 genannten weiteren Wirkstoffe oder
sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.
Wegen des Bestandteils Camphora bei Säuglingen und Kleinkindern bis zum 6. Lebensjahr nicht anwenden.
Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen: Bei einer Verschlimmerung der Beschwerden sowie bei neu auftretenden,
unklaren oder langanhaltenden Beschwerden ist die Rücksprache mit Ihrem Arzt erforderlich.
Kinder: Zur Anwendung dieses Arzneimittels bei älteren Kindern liegen keine ausreichend dokumentierten Erfahrungen vor.
Es soll deshalb auch bei Kindern unter 12 Jahren nicht angewendet werden.
Einnahme von Corvipas® zusammen mit anderen Arzneimitteln: Es sind keine Wechselwirkungen mit anderen
Arzneimitteln bekannt.
Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem
eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.
Einnahme von Corvipas® zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken: Allgemeiner Hinweis: Die Wirkung eines
homöopathischen Arzneimittels kann durch allgemein schädigende Faktoren in der Lebensweise und durch Reiz- und
Genussmittel (z.B. Nikotin, Alkohol, Kaffee) ungünstig beeinflusst werden.
Schwangerschaft und Stillzeit: Da keine ausreichend dokumentierten Erfahrungen vorliegen sollte Corvipas® in
Schwangerschaft und Stillzeit nur nach Rücksprache mit dem Arzt eingenommen werden.
Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen: Corvipas® hat keinen oder einen vernachlässigbaren
Einfluss auf die Verkehrstüchtigkeit und die Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen.
Corvipas® enthält Alkohol: Dieses Arzneimittel enthält 62 Vol.-% Alkohol.

3. Wie ist Corvipas® einzunehmen?
Nehmen Sie Corvipas® immer genau nach der Anweisung in dieser Packungsbeilage ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem
homöopathisch erfahrenen Therapeuten oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.
Soweit nicht anders verordnet:
Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren:
Soweit nicht anders verordnet: Bei akuten Zuständen alle halbe bis ganze Stunde, höchstens 6-mal täglich, je 5 Tropfen
einnehmen. Eine über eine Woche hinausgehende Anwendung sollte nur nach Rücksprache mit einem homöopathisch
erfahrenen Therapeuten erfolgen. Bei chronischen Verlaufsformen 1- bis 3-mal täglich je 5 Tropfen einnehmen.
Bei Besserung der Beschwerden ist die Häufigkeit der Anwendung zu reduzieren.
Dauer der Anwendung: Auch homöopathische Arzneimittel sollten ohne medizinischen Rat nicht über längere Zeit eingenommen werden.
Wenn Sie eine größere Menge von Corvipas® eingenommen haben, als Sie sollten: Vergiftungen oder Überdosierungserscheinungen sind nicht bekannt.

4. Welche Nebenwirkungen sind möglich?
Wie alle Arzneimittel kann Corvipas® Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.
Mögliche Nebenwirkungen: Es sind keine Nebenwirkungen bekannt.
Hinweise: Bei der Einnahme eines homöopathischen Arzneimittels können sich die vorhandenen Beschwerden vorübergehend verschlimmern (Erstverschlimmerung). In diesem Fall sollten Sie das Arzneimittel absetzen und Ihren Arzt befragen.
Meldung von Nebenwirkungen: Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.
Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie können Nebenwirkungen auch
direkt über Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte
Abt. Pharmakovigilanz
Kurt-Georg-Kiesinger Allee 3
D-53175 Bonn
Website: http://www.bfarm.de anzeigen. Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.

5. Wie ist Corvipas® aufzubewahren?
Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf.
Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton und dem Behältnis nach „Verwendbar bis“ angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden.
Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats.
Entsorgen Sie Arzneimittel niemals über das Abwasser (z. B. nicht über die Toilette oder das Waschbecken). Fragen Sie in
Ihrer Apotheke, wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr verwenden. Sie tragen damit zum Schutz der
Umwelt bei. Weitere Informationen finden sie unter www.bfarm.de/arzneimittelentsorgung.
Aufbewahrungsbedingungen: Nicht über 25 °C aufbewahren.

6. Inhalt der Packung und weitere Informationen
Was Corvipas® enthält:

• Die Wirkstoffe sind: 10 g (=11,0 ml) enthalten: Arnica Ø 1 g, Cactus Ø 0,5 g, Camphora Dil. D1 0,1 g, Crataegus Ø 3 g,
Scilla Dil. D3 1 g, Strophanthus Dil. D6 1 g, Veratrum Dil. D6 1 g.
• Der sonstige Bestandteil ist: Ethanol 62% (m/m).
1 g Corvipas® entspricht 48 Tropfen.
Wie Corvipas® aussieht und Inhalt der Packung: Braune Glasflasche mit rotbrauner, klarer Flüssigkeit.
Corvipas® ist in Packungen mit 20 ml bzw. 50 ml Mischung erhältlich.
Es werden möglicherweise nicht alle Packungsgrößen in den Verkehr gebracht.
Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller:
Pascoe pharmazeutische Präparate GmbH
Schiffenberger Weg 55
D-35394 Giessen bzw. Großempfängerpostleitzahl D-35383 Giessen
Tel.: +49 (0)641/7960-0
Telefax: +49 (0)641/7960-109
e-mail: info@pascoe.de.

 

Corvipas Tropfen Gebrauchsinformation

Corvipas®
Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehört: Besserung des Befindens bei Herz-Kreislaufstörungen. Enthält 62 Vol.-% Alkohol. 
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. 
Pascoe pharmazeutische Präparate GmbH, D-35383 Gießen

Jetzt online kaufen
Newsletter Naturmedizin
Hier anmelden
Newsletter für Fachkreise
Hier anmelden