Mit Freunden teilen

Naturmedizinischer Wirkstoff Zaunrübe

Bryonia alba

Familie: Kürbisgewächse (Cucurbitaceae)

Zaunrüben haben ihren Namen dadurch erhalten, dass die giftige Wurzel rübenartig aussieht und aus ihr zahlreiche, schnellwachsende Triebe an Zäunen hinaufklettern (bryo (griech.): wachsen, sprossen). Nur in ausreichend verdünnter Form und als homöopathisches Mittel aufbereitet, kann die Zaunrübe ihre entzündungshemmende Heilwirkung ausüben.

Homöopathische Anwendung von Zaunrübe

die Kühlende unterstützt insbesondere leicht erregbare Menschen mit:

  • trockenen Schleimhäuten
  • heißen geschwollenen Gelenken
  • akuten Entzündungen und Infekten
  • Wasseransammlungen

Unsere Texte und Broschüren werden überwiegend von Pascoe-Mitarbeitern erstellt. Sie werden fachlich und wissenschaftlich von hausinternen Experten - Pharmazeuten, (Human)-Biologen und Ernährungswissenschaftlern - inhaltlich und rechtlich geprüft. Sollten Sie Fragen zu den Textinhalten oder unseren Produkten an unsere wissenschaftlichen Ansprechpartner haben, senden Sie uns gerne eine E-Mail an info@pascoe.de.

Alles Weitere zu unseren Experten finden Sie hier.

Bitte beachten Sie: Alles, was die Gesundheit unterstützen kann, kann ihr auch schaden. Häufig ist das eine Frage der Dosis oder der Verträglichkeit mit anderen Arzneimitteln und möglicherweise bestehenden Grunderkrankungen. Dieses Wirkstoff-Porträt nennt nicht alle Eigenschaften, die bei der arzneilichen Anwendung beachtet werden müssen. Lassen Sie sich daher über mögliche Neben- und Wechselwirkungen von Ihrem Arzt, Heilpraktiker oder Apotheker beraten und lesen Sie die Packungsbeilagen von Arzneimitteln.