Mit Freunden teilen
Hafer

Naturmedizinischer Wirkstoff Hafer

Avena sativa

Familie: Süßgräser (Poaceae)

Hafer wird schon seit der Bronzezeit als Getreide angebaut. Wegen des Mangels an Kleber-Eiweiß ist er zwar nicht zum Backen geeignet – dafür aber für gluten-empfindliche Menschen. Haferflocken und Haferschleim dienten von jeher als Diät bei Magen- und Darm-Erkrankungen. Volkstümlich galt Hafer auch als Heilmittel bei Rheuma, Nervosität und Erschöpfung. Für die homöopathische Anwendung wird die gesamte Frischpflanze verarbeitet.

Homöopathische Anwendung von Hafer

der Stärkende unterstützt bei:

  • seelischer Erschöpfung
  • nervöser Unruhe
  • Schlaf-Problemen
  • Konzentrationsproblemen

Phytotherapeutische Anwendung von Hafer