Mit Freunden teilen
Wermut

Naturmedizinischer Wirkstoff Wermut

Absinthium (Artemisia absinthum)

Familie: Korbblütengewächse (Asteraceae)

Wermut hat seit Jahrtausenden eine Bedeutung sowohl als Arznei- als auch als Genussmittel. Das erkennt man u.a. an dem bergischen Spruch: „Wermot ist för alles got”. Wegen seines Bitterstoff-Gehaltes regt er u.a. Appetit und Verdauung an. Der Bestandteil Thujon, den man v.a. mit Hilfe von Alkohol aus der Pflanze extrahieren kann, ist allerding giftig. Deshalb sollten thujonreiche Zubereitungen nur in Maßen verwendet werden (Absinth). Der Name Artemisia soll von der Göttin Artemis abgeleitet sein, die oft mit der Göttin der Geburt Ilithia gleichgesetzt wird.

Homöopathische Anwendung von Wermut

der Magen-Beruhiger unterstützt bei:

  • Magenschleimhautentzündung
  • Krämpfen
  • Übelkeit

Phytotherapeutische Anwendung von Wermut

das Aromatische

  • wirkt verdauungsfördernd und krampflösend
  • regt Gallefluss an
  • unterstützt bei Verdauungsstörungen