Mit Freunden teilen
Blauer Eisenhut

Naturmedizinischer Wirkstoff Blauer Eisenhut

Aconitum napellus

Familie: Hahnenfußgewächse (Ranunculaceae)

Der Blaue Eisenhut ist wohl jedem botanisch interessierten Bergwanderer schon aufgefallen: Man findet die Pflanze in den Berg-Regionen Europas, Asiens und Amerikas. Auffällig ist die eigentümliche Blütenform, die für die vielen volkstümlichen Namen verantwortlich ist: Sturmut, Eisenhut, Blaumütze, Blauer Pantoffel ... Aconitin, das Gift der Aconitum-Arten zählt zu den stärksten Pflanzengiften. Deshalb ist die heilsame Kraft nur in hochverdünnter, homöopathisch aufbereiteter Form nutzbar.

Homöopathische Anwendung von Blauer Eisenhut

der Akute unterstützt bei:

  • akuten entzündlichen Erkrankungen
  • akuten Schmerzen (Nerven, Kopf, Herz, Ohren)
  • akuten fieberhaften Infekten
  • Atemnot