Mit Freunden teilen

Naturmedizinischer Wirkstoff Sauerdorn

Berberis vulgaris

Familie: Berberitzengewächse (Berberidaceae)

Die Gemeine Berberitze ist ein in Europa, Nordamerika und Mittelasien beheimateter Strauch. Wegen der hübschen roten Beeren ist sie auch als Zierstrauch recht beliebt – trotz der 3-zinkigen Dornen. Sowohl Beeren als auch Blätter sind säuerlich und deshalb für den deutschen Namen Sauerdorn verantwortlich.

Homöopathische Anwendung von Sauerdorn

der Entsäuernde unterstützt Menschen mit wechselnden und ausstrahlenden Schmerzen bei:

  • Nieren- und Harnwegserkrankungen
  • entzündlichen Muskel- und Gelenkerkrankungen: Gicht, Rheuma, Fibromyalgie
  • Erkrankungen der Leber und Gallenblase
  • Gallensteinen, Gallenkoliken

Bitte beachten Sie: Alles, was die Gesundheit unterstützen kann, kann ihr auch schaden. Häufig ist das eine Frage der Dosis oder der Verträglichkeit mit anderen Arzneimitteln und möglicherweise bestehenden Grunderkrankungen. Dieses Wirkstoff-Porträt nennt nicht alle Eigenschaften, die bei der arzneilichen Anwendung beachtet werden müssen. Lassen Sie sich daher über mögliche Neben- und Wechselwirkungen von Ihrem Arzt, Heilpraktiker oder Apotheker beraten und lesen Sie die Packungsbeilagen von Arzneimitteln.