Mit Freunden teilen

Naturmedizinischer Wirkstoff Lungenflechte

Sticta (Lobaria pulmonaria)

Flechten sind eigenständige Lebewesen, die Moosen sehr ähnlich sind, aber durch Symbiose von einem Pilz mit einer Alge entstanden sind. Da Flechten empfindlich auf Luftschadstoffe reagieren, gilt ihr Vorkommen als Indikator für die Luftqualität. Lungenflechten leben bevorzugt auf den Ästen von Buche und Ahorn. Volksheilkundlich galt die Lungenflechte schon lang als hervorragendes Heilmittel bei Atemwegserkrankungen.

Homöopathische Anwendung von Lungenflechte

die Befreierin der Atemwege unterstützt bei:

  • Atemwegsentzündungen
  • Nebenhöhlen-Entzündungen
  • trockenem Reizhusten
  • infektbedingtem Kopfschmerz
  • infektbedingten Gliederschmerzen

Bitte beachten Sie: Alles, was die Gesundheit unterstützen kann, kann ihr auch schaden. Häufig ist das eine Frage der Dosis oder der Verträglichkeit mit anderen Arzneimitteln und möglicherweise bestehenden Grunderkrankungen. Dieses Wirkstoff-Porträt nennt nicht alle Eigenschaften, die bei der arzneilichen Anwendung beachtet werden müssen. Lassen Sie sich daher über mögliche Neben- und Wechselwirkungen von Ihrem Arzt, Heilpraktiker oder Apotheker beraten und lesen Sie die Packungsbeilagen von Arzneimitteln.