Mit Freunden teilen
Steinöl

Naturmedizinischer Wirkstoff Steinöl

Petroleum rectificatum

Der Begriff "Petroleum" wird vom altgriechischen pétra = Fels und dem lateinischen oleum = Öl abgeleitet. Die Kurzform ist Petrol. Es handelt sich um ein flüssiges Stoffgemisch von Kohlenwasserstoffen, das durch fraktionierte Destillation aus Erdöl gewonnen wird. Für die Herstellung des homöopathischen Arzneimittels wird weißes Petroleum verwendet, bei dem die bei Raumtemperatur festen Bestandteile entfernt sind. Durch die homöopathische Aufarbeitung und Verdünnung entsteht aus dem Steinöl eine sanft wirksame Arznei.

Homöopathische Anwendung von Steinöl

das Stabilisierende unterstützt bei:

  • Schwindel
  • Reisekrankheit
  • Ohrgeräuschen
  • Kopfschmerzen
  • Juckreiz
  • empfindlicher Haut mit Ausschlag und Entzündungsneigung