Mit Freunden teilen
Grießwurzel

Naturmedizinischer Wirkstoff Grießwurzel

Collinsonia canadensis

Der englische Naturforscher Peter Collinson war Namensgeber für die Gattung, die er 1735 aus Amerika nach England brachte. Die deutschen Namen Gries- oder Steinwurzel weisen auf die volksmedizinische Verwendung bei Harngrieß und Nierensteinen hin. Auch die anderen Namen, wie heal-all und Canada snake-root, deuten auf den vielfältigen erfahrungsmedizinischen Einsatz hin - u.a. auch gegen (Schlangen-)Vergiftungen.

Homöopathische Anwendung von Grießwurzel

die Darm-Regulierende unterstützt bei:

  • Magen-und Darmschleimhautentzündungen
  • Wechsel von Verstopfung und Durchfall
  • Venen- und Pfortader-Stau
  • Blähungen mit Verstopfung