Mit Freunden teilen

Naturmedizinischer Wirkstoff Grießwurzel

Collinsonia canadensis

Der englische Naturforscher Peter Collinson war Namensgeber für die Gattung, die er 1735 aus Amerika nach England brachte. Die deutschen Namen Gries- oder Steinwurzel weisen auf die volksmedizinische Verwendung bei Harngrieß und Nierensteinen hin. Auch die anderen Namen, wie heal-all und Canada snake-root, deuten auf den vielfältigen erfahrungsmedizinischen Einsatz hin - u.a. auch gegen (Schlangen-)Vergiftungen.

Homöopathische Anwendung von Grießwurzel

die Darm-Regulierende unterstützt bei:

  • Magen-und Darmschleimhautentzündungen
  • Wechsel von Verstopfung und Durchfall
  • Venen- und Pfortader-Stau
  • Blähungen mit Verstopfung