Mit Freunden teilen
Balsamapfel

Naturmedizinischer Wirkstoff Balsamapfel

Momordica balsamina

Die einjährige Kletterpflanze ist in den Tropen beheimatet. Sie wird auch als Wunderapfel bezeichnet und gehört zur botanischen Familie der Kürbisgewächse (Cucurbitaceae). In seiner Heimat blüht der Balsamapfel das ganze Jahr; bei uns nur im Juli und August.

Momordica wird vom lateinischen Wort mordicus abgeleitet, was so viel heißt wie = beißend, mit den Zähnen oder auch verbissen. Dies könnte sich einerseits auf die Samen beziehen, welche zerbissen aussehen oder auf die scharfen Früchte deren Schärfe in die Zunge beißt. Die Früchte dienten in der Volksheilkunde zur Linderung verschiedenster Magen-Darm-Erkrankungen. In späteren Zeiten fand man heraus, dass die Frucht des Balsamapfels zudem eine abführende Wirkung hat. Momordica balsamina wird oft bei kolikartigen Schmerzen im Magen-Darm-Bereich und starken, schmerzhaften Blähungen eingesetzt.

Homöopathische Anwendung von Balsamapfel

Balsam für den Bauch unterstützt bei:

  • kolikartigen Schmerzen im Magen-Darm-Bereich
  • starken, schmerzhaften Blähungen