Mit Freunden teilen
100 ml
50 ml
Nieren, Blase & Prostata

Pascosabal®

Homöopathisches Arzneimittel zur Behandlung von Erkrankungen der Harnorgane.

Entzündungen der Harnwege betreffen überwiegend Frauen wegen der verhältnismäßig kürzeren Harnröhre. Die Beschwerden sind oft sehr schmerzhaft und quälend. Die Einnahme von Antibiotika kann notwendig sein. Gerade bei leichteren Verläufen und immer wiederkehrenden Entzündungen haben sich aber auch homöopathische Komplexmittel gut bewährt. Die 4 pflanzlichen Bestandteile von Pascosabal® wirken antientzündlich und krampflösend.

Dosierung

Erwachsene und Kinder ab 12 Jahren
Akut: Alle halbe bis ganze Stunde, höchstens 6-mal täglich, je 5 Tropfen einnehmen.
Chronisch: 1 bis 3-mal täglich 5 Tropfen einnehmen.

Anwendungszweck

Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören: Entzündungen der ableitenden Harnwege.

Ab 12 Jahren, laktosefrei


Mit Freunden teilen

Belladonna (Atropa belladonna) (Tollkirsche)

das Nervenmittel wirkt auf alle Gebiete des Nervensystems und unterstützt bei:

  • Schmerzen
  • Entzündungen
  • plötzlichen und heftigen Beschwerden

Colocynthis (Citrullus colocynthis) (Koloquinte)

die Beruhigende unterstützt bei:

  • Schmerzen 
  • schmerzhaften Krämpfen 

Hydrangea arborescens (Baumartige Hortensie)

die Wasserliebende unterstützt bei:

  • Entzündungen der Harnblase
  • Harngrieß
  • Harndrang

Sabal serrulatum (Sägepalme)

die Harntreibende unterstützt bei:

  • Prostatavergrößerung
  • Entzündungen der ableitenden Harnwege
  • Blasenentleerungsstörungen

10 g (= 10,8 ml) enthalten:

Wirkstoffe
Sabal serrulatum Dil. D1 5 g
Belladonna Dil. D3 1 g
Colocynthis Dil. D3 1 g

Hydrangea arborescens Dil. D2

3 g


Enthält 54 Vol.-% Alkohol.

Pascosabal®
Homöopathisches Arzneimittel. Mischung. Anwendungsgebiete: Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören: Entzündung der ableitenden Harnwege. Enthält 54 Vol.-% Alkohol. Stand: Januar 2013
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Pascoe pharmazeutische Präparate GmbH, D-35383 Giessen, info(at)pascoe.de, www.pascoe.de