Von Thomas Kammler

Kurz erklärt: Was hat Chia mit Salbei zu tun?

Was hat Chia mit Salbei zu tun?

Die beliebten Chia-Samen, die als trendiges „Superfood“ in Brot und Müsli Verwendung finden, sind keineswegs die Körner eines exotischen Getreides - wie man vielleicht denken könnte. Der Mexikanische Chia und der Kalifornischen Chia stammen von zwei in Mittelamerika verbreiteten Salbei-Arten: Salvia hispanica und Salvia columbariae. Genau genommen handelt es sich dabei um die so genannten "Klausen" dieser Pflanzen, also nussartige kleine Früchte, die für die Familie der Lippenblütengewächse (Lamiaceae) ganz typisch sind.

Bei Salbei (Salvia officinalis) verrät übrigens schon der Name die Bedeutung dieser beliebten Gewürz- und Heilpflanze: Sowohl "Salbei" als auch "Salvia" sind abgeleitet vom lateinischen Wort salvare für heilen, retten.

Mehr zum Salbei erfahren Sie hier im Wirkstoffprofil.

Das könnte Sie auch interessieren

Arzneipflanze des Jahres

Zum Artikel

Ingwer gegen Migräne?

Zum Artikel

Verwandte Rubriken
Ernährung Heilpflanzen
Newsletter Naturmedizin
Hier anmelden
Newsletter für Fachkreise
Hier anmelden