Mit Freunden teilen
Vitamin-C-Mangel

Pascorbin

weiterempfehlen

Therapie oder Prävention von klinischen Vitamin-C-Mangelzuständen, die ernährungsmäßig nicht behoben oder oral substituiert werden können.

Pascorbin 7,5 g: Die einzig zugelassene Vitamin-C-Hochdosis-Infusion*

  • direkte Aufnahme
  • hohe Dosierung
  • schnelle Verfügbarkeit


Vitamin-C-Mangel : Häufiger als man denkt!
Ein starker Vitamin-C-Mangel kann vorliegen bei:

  • akuten und chronischen Infektionen
  • chronisch entzündlichen Erkrankungen, z. B. Arthritis
  • Aufnahmestörungen im Darm
  • nach Operationen


Vitamin C schneller verfügbar machen

Bei einem Vitamin-C-Mangel, der ernährungsmäßig nicht behoben werden kann, sind Infusionen der optimale Weg, um den Mangel auszugleichen. Im Dünndarm wird Vitamin C über spezielle Transportmolekühle aufgenommen und ins Blut geschleust. Die Anzahl dieser Transporter ist jedoch begrenzt, weshalb nur ein Teil der Vitamin-C-Menge ins Blut gelangt.
Durch eine Infusion wird viel mehr Vitamin C von unserem Körper aufgenommen. Durch Nahrung und Tabletten sind solche hohen Blutspiegel  nicht zu erreichen.


Vitamin-C-Hochdosis: Therapeuten in Ihrer Nähe

Finden auch Sie Ihren Pascorbin-Experten ganz in Ihrer Umgebung. Nutzen Sie hierführ unsere Therapeuten-Suche auf: www.naturheilkunde.de. Die Webseite bietet zudem spannende Informationen rund um die Naturheilkunde.

Vitamin des Lebens - 3 Fakten zu Vitamin C

  • Vitamin C ist wasserlöslich und kann deshalb nicht gespeichert werden.
  • Die meisten Tiere können Vitamin C im Stoffwechsel in großen Mengen selbst herstellen.
  • Menschen haben diese Fähigkeit im Laufe der Evolution verloren.

Da der Körper Vitamin C nicht selbst herstellen kann, muss es von außen zugeführt werden.

 

Wissenswertes zum Thema Vitamin-C-Mangel finden Sie auch auf unserern Informationsseiten zum Thema Vitamine unter Anwendungsbereiche.

 [*] Zulassung beim Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM)

Ohne Altersangabe (Dosisbeschränkung bei Kindern), laktosefrei


Mit Freunden teilen
Vitamin C

Vitamin C (Ascorbinsäure)

1 ml Injektionslösung enthält 150 mg Ascorbinsäure.

1 Ampulle 5 ml enthält:

Wirkstoff
Ascorbinsäure 750 mg

Sonstige Bestandteile: Natriumhydrogencarbonat, Wasser für Injektionszwecke.

1 Injektionsflasche mit 50 ml Injektionslösung enthält:

Wirkstoff
Ascorbinsäure 7,5 g

Sonstige Bestandteile: Natriumhydrogencarbonat, Wasser für Injektionszwecke.

5ml Ampulle:
Täglich 5 ml langsam intravenös injizieren, bis zu 50 ml Injektionslösung als Zusatz zur Infusion.

50 ml Injektionsflasche:
Zur peripher-venösen Kurzinfusion sind 50 ml PASCORBIN mit 100 ml isotonischer Kochsalzlösung zu verdünnen und langsam zu infundieren.
Vitamin-C-Substitution bei parenteraler Ernährung:
Zur Prophylaxe eines Vitamin C-Mangels bei längerer parenteraler Ernährung erhalten

  • Erwachsene intravenös 100 bis 500 mg Ascorbinsäure pro Tag
    (entsprechend 0,7 ml bis 3,3 ml PASCORBIN).
  • Kinder intravenös 5 bis 7 mg Ascorbinsäure/kg KG pro Tag.

Methämoglobinämie im Kindesalter:
Es werden einmalig 500 bis 1000 mg Ascorbinsäure
(entsprechend 3,3 ml bis 6,6 ml PASCORBIN®) intravenös injiziert.
Bei Bedarf ist die Gabe mit gleicher Dosierung zu wiederholen.
Eine Dosis von 100 mg/kg KG pro Tag sollte nicht überschritten werden.

Führen Sie mit Injektionen keine Selbstbehandlung durch. Die Injektionstherapie sollte von einem Arzt oder Heilpraktiker verabreicht werden.

Wie wird eine Vitamin-C-Hochdosis-Infusion mit PASCORBIN 7,5 g verabreicht?
Die Ascorbinsäure in PASCORBIN 7,5 g ist hochkonzentriert. Deshalb muss das PASCORBIN 7,5 g mit einer geeigneten Trägerlösung verdünnt werden.

Als Trägerlösung eignet sich z. B. 0,9%ige Kochsalzlösung, eine sog. isotonische Kochsalzlösung. Man benötigt mindestens 100 ml dieser Kochsalzlösung wenn man 50 ml PASCORBIN 7,5 g infundieren möchte. Die fertige Infusionslösung wird dann mit einem sog. Infusionsbesteck und einer Butterflykanüle (oder Braunüle = peripherer Venenkatheter) verabreicht. 

Eine solche Infusion dauert ca. 20-30 min.

Verabreichung Infusion

 

 

PASCORBIN®
Wirkstoff: Ascorbinsäure 150 mg pro ml Injektionslösung.
Anwendungsgebiete: zur Therapie von klinischen Vitamin C-Mangelzuständen, die ernährungsmäßig nicht behoben oder oral substituiert werden können. Methämoglobinämie im Kindesalter. Enthält Natriumhydrogencarbonat.
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
PASCOE pharmazeutische Präparate GmbH, D-35383 Giessen, info@pascoe.de, www.pascoe.de