Mit Freunden teilen
100 St
Kopfschmerzen & Schwindel

Antimigren® SL Tabletten

Homöopathisches Arzneimittel zur unterstützenden Behandlung migräneartiger Kopfschmerzen.

Kopfschmerzen lindern - natürlich sanft und nachhaltig!
Homöopathische Komplexmittel zielen nicht auf eine schnelle Schmerzlinderung, sondern auf eine nachhaltige Regulation. Sie können dazu beitragen, den Körper in seiner Reaktion langfristig umzustimmen.
Deshalb ist es sinnvoll, homöopathische Arzneimittel gegen Kopfschmerzen und Migräne wie Antmigren® SL Tabletten über einen 2- bis 3-monatigen Zeitraum im Sinne einer Umstimmungstherapie einzusetzen.
Sie können aber auch versuchen, einen beginnenden Migräneanfall durch häufige kleine Gaben abzuwenden. Bitte besprechen Sie dies mit Ihrem Arzt oder Heilpraktiker.

Kopfschmerztagebuch als PDF zum Herunterladen.

Dosierung

Erwachsene und Kinder ab 12 Jahren
Akut: Alle halbe bis ganze Stunde, höchstens 6-mal täglich, je 1 Tablette im Munde zergehen lassen.
Chronisch: 1 bis 3-mal täglich 1 Tablette im Munde zergehen lassen.

Kinder zwischen 6 und 12 Jahren
Nicht mehr als zwei Drittel der Erwachsenendosis (akut bis zu 4 Tabletten täglich; chronisch bis zu 2 Tabletten täglich).

Anwendungszweck

Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören: Unterstützende Behandlung migräneartiger Kopfschmerzen.

Ab 6 Jahren, enthält Laktose


Mit Freunden teilen
Iris (Buntfarbige Schwertlilie)

die Empfindsame unterstützt bei:

  • Migräne
  • Kopfschmerz mit Übelkeit
Gelsemium sempervirens (Wilder Jasmin)

der Kräftigende unterstützt bei:

  • Schwäche
  • Schwindel
  • Kopfschmerzen
Cyclamen (Alpenveilchen)

das Lindernde unterstützt bei:

  • Schwindel
  • einseitigem Kopfschmerz
  • Flimmern vor den Augen
Paris quadrifolia (Einbeere)

die Lindernde unterstützt bei:

  • Kopfschmerzen
  • einseitigen Beschwerden
  • Mißempfindungen
Packungsbeilage

Gebrauchsinformation: Information für den Anwender

Antimigren® SL Tabletten
Homöopathisches Arzneimittel

Zur Anwendung bei Erwachsenen und Kindern ab 6 Jahren

Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Einnahme dieses Arzneimittels beginnen, denn sie enthält wichtige Informationen für Sie.
Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in der Packungsbeilage beschrieben bzw. genau nach Anweisung Ihres Arztes oder Apothekers ein.
- Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.
- Fragen Sie Ihren Apotheker, wenn Sie weitere Informationen oder einen Rat benötigen.
- Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Siehe Abschnitt 4.
- Wenn sich Ihre Beschwerden verschlimmern oder keine Besserung eintritt, müssen Sie auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen.

Was in dieser Packungsbeilage steht:
1.    Was ist Antimigren® SL Tabletten und wofür wird es angewendet?
2.    Was müssen Sie vor der Einnahme von Antimigren® SL Tabletten beachten?
3.    Wie ist Antimigren® SL Tabletten einzunehmen?
4.    Welche Nebenwirkungen sind möglich?
5.    Wie ist Antimigren® SL Tabletten aufzubewahren?
6.    Inhalt der Packung und weitere Informationen

1.    Was sind Antimigren® SL Tabletten und wofür werden sie angewendet?
Antimigren® SL Tabletten sind ein homöopathisches Arzneimittel bei Schmerzen.
Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören: Unterstützende Behandlung migräneartiger Kopfschmerzen.

2.    Was sollten Sie vor der Einnahme von Antimigren® SL Tabletten beachten?
Antimigren® SL Tabletten dürfen nicht eingenommen werden:
Von Kindern unter 1 Jahr.
Besondere Vorsicht bei der Einnahme von Antimigren® SL Tabletten ist erforderlich:
Bei Erbrechen, Seh- oder Bewusstseinsstörungen, Fieber, Nackensteifheit, bei allen anhaltenden, unklaren oder neu auftretenden Beschwerden sowie bei Kopfschmerzen als Folge eines Sturzes sollte ein Arzt aufgesucht werden, da es sich um Erkrankungen handeln kann, die einer ärztlichen Abklärung bedürfen.
Insbesondere bei Kopfschmerzen im Kindesalter ist eine ärztliche Untersuchung zur Klärung der Ursache zwingend erforderlich.
Kinder:
Antimigren® SL Tabletten soll bei Kindern ab 1 Jahr bis unter 6 Jahren nicht angewendet werden.
Bei Einnahme von Antimigren® SL Tabletten zusammen mit anderen Arzneimitteln:
Es sind keine Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln bekannt.
Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.
Bei Einnahme von Antimigren® SL Tabletten zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken:
Allgemeiner Hinweis: Die Wirkung eines homöopathischen Arzneimittels kann durch allgemein schädigende Faktoren in der Lebensweise und durch Reiz- und Genussmittel (z.B. Nikotin, Alkohol, Kaffee) ungünstig beeinflusst werden.
Schwangerschaft und Stillzeit:   
Da keine ausreichend dokumentierten Erfahrungen vorliegen, sollten Antimigren® SL Tabletten in Schwangerschaft und Stillzeit nur nach Rücksprache mit dem Arzt eingenommen werden.
Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen:
Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich.
Wichtige Informationen über bestimmte sonstige Bestandteile von Antimigren® SL Tabletten:
Dieses Arzneimittel enthält Lactose. Bitte nehmen Sie Antimigren® SL Tabletten daher erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter einer Unverträglichkeit gegenüber bestimmten Zuckern leiden.

3.    Wie sind Antimigren® SL Tabletten einzunehmen?
Nehmen Sie Antimigren® SL Tabletten immer genau nach der Anweisung in dieser Packungsbeilage ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nach ganz sicher sind.
Soweit nicht anders verordnet:
Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren:
Bei akuten Zuständen alle halbe bis ganze Stunde, höchstens 6-mal täglich, je 1 Tablette im Munde zergehen lassen.
Bei chronischen Verlaufsformen 1- bis 3-mal täglich je 1 Tablette im Munde zergehen lassen.
Anwendung bei Kindern ab 6 Jahren:
Kinder ab 6 bis unter 12 Jahren erhalten nicht mehr als zwei Drittel der Erwachsenendosis.
Dazu wird jeweils 1 Tablette in 6 Teelöffeln Wasser aufgelöst. Von dieser Lösung erhalten Kinder ab 6 bis 12 Jahren: 4 Teelöffel. Die Einnahme erfolgt bei akuten Zuständen alle halbe bis ganze Stunde, höchstens 6-mal täglich, in chronischen Fällen 1- bis 3-mal täglich. Der Rest der Lösung ist jeweils wegzuschütten.
Eine über eine Woche hinausgehende Anwendung sollte nur nach Rücksprache mit einem homöopathisch erfahrenen Therapeuten erfolgen. Bei Besserung der Beschwerden ist die Häufigkeit der Anwendung zu reduzieren.
Dauer der Anwendung:
Auch homöopathische Arzneimittel sollten ohne ärztlichen Rat nicht über längere Zeit eingenommen werden.
Wenn Sie eine größere Menge von Antimigren® SL Tabletten eingenommen haben, als Sie sollten:
Vergiftungen oder Überdosierungserscheinungen sind nicht bekannt.

4.    Welche Nebenwirkungen sind möglich?
Wie alle Arzneimittel kann Antimigren® SL Tabletten Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.
Mögliche Nebenwirkungen:
Es sind keine Nebenwirkungen bekannt.
Hinweise: Bei der Einnahme eines homöopathischen Arzneimittels können sich die vorhandenen Beschwerden vorübergehend verschlimmern (Erstverschlimmerung). In diesem Fall sollten Sie das Arzneimittel absetzen und Ihren Arzt befragen.
Meldung von Nebenwirkungen:
Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt, Apotheker oder das medizinische Fachpersonal. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie können Nebenwirkungen auch direkt dem Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte, Abt. Pharmakovigilanz, Kurt-Georg-Kiesinger Allee 3, D-53175 Bonn, Website: www.bfarm.de anzeigen. Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.
 
5.    Wie sind Antimigren® SL Tabletten aufzubewahren?
Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf.
Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton und dem Behältnis nach „Verw. bis“ angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden.
Aufbewahrungsbedingungen:
Für dieses Arzneimittel sind keine besonderen Lagerungsbedingungen erforderlich.

6.    Inhalt der Packung und weitere Informationen
Was Antimigren® SL Tabletten enthalten:
Die Wirkstoffe sind: In einer Tablette sind verarbeitet: Iris Trit. D3 50 mg, Gelsemium Trit. D4 50 mg, Cyclamen Trit. D4 50 mg, Paris quadrifolia Trit. D4 50 mg. Gemeinsam potenziert über die letzte Stufe gemäß HAB, Vorschrift 40c.
Sonstige Bestandteile: Lactose-Monohydrat, Maisstärke, Magnesiumstearat (pflanzlich).
Wie Antimigren® SL Tabletten aussehen und Inhalt der Packung:
Blisterstreifen mit weißen Tabletten.
Antimigren® SL Tabletten ist in Packungen mit 100 Tabletten erhältlich.
Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller:
Pascoe pharmazeutische Präparate GmbH, Schiffenberger Weg 55, D-35394 Giessen bzw. Großempfängerpostleitzahl D-35383 Giessen, Tel.: +49 (0)641/7960-0, Telefax: +49 (0)641/7960-109, e-mail: info@pascoe.de.

Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt genehmigt im Dezember 2013.

Wirkungsweise:
Antimigren® SL Tabletten ist ein homöopathisches Kombinationsarzneimittel, dessen wirksame Bestandteile nach ihren Arzneimittelbildern zur unterstützenden Behandlung migräneartiger Kopfschmerzen geeignet sind.

 

1 Tablette enthält:

Wirkstoffe
Iris Trit. D3 50 mg
Gelsemium Trit. D4 50 mg
Cyclamen Trit. D4 50 mg

Paris quadrifolia Trit. D4

50 mg

Sonstige Bestandteile: Lactose-Monohydrat, Maisstärke, Magnesiumstearat (pflanzlich).

Anitimigren® SL Tabletten
Homöopathisches Arzneimittel
Anwendungsgebiete: Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören: Unterstützende Behandlung migräneartiger Kopfschmerzen. Enthält Lactose.
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
Pascoe pharmazeutische Präparate GmbH, D-35383 Giessen, info@pascoe.de, www.pascoe.de