Von Thomas Kammler

Pascorenal N: Ein Pascoe-Arzneimittel zur Besserung bei Nierenfunktionsstörungen stellt sich vor

Das Produkt Pascorenal N steht in einer schönen Landschaft auf einem Holzblock

Warum es sinnvoll sein kann, die Nieren in ihren Aufgaben zu unterstützen

Die Nieren erfüllen im menschlichen Körper viele wichtige Aufgaben, denn sie scheiden keineswegs nur Fremdstoffe und Stoffwechsel-Endprodukte aus. Darüber hinaus ist das Organ auch dafür zuständig, den Säure-Basen-Haushalt, den Elektrolyt-Haushalt und den Wasserhaushalt des Organismus zu regulieren. Zudem ist es an der Blutdruck-Regulation und der Bildung von Hormonen beteiligt. Auch für die Aktivierung von Vitamin D ist die Niere unerlässlich. Die Nierengesundheit hat also Auswirkungen auf den gesamten Körper, nicht nur auf das Organ selbst.  

Jeden Tag durchströmen etwa 1500 Liter Blut die Nieren (was dem Volumen von mehr als 10 Badewannen entspricht), woraus etwa 1,5 Liter Urin gebildet werden. Damit werden so genannte harnpflichtige Substanzen ausgeschieden, unter anderem Harnsäure, Kreatinin und Harnstoff. Das ist unerlässlich für die Entgiftung des Körpers.

Wie kann man die Nieren in ihrer Arbeit unterstützen?

Der menschliche Körper besteht zu überwiegendem Teil aus Wasser. Es geht allerdings ständig Wasser verloren, zum Beispiel beim Schwitzen. Umso wichtiger, regelmäßig entsprechend Flüssigkeit wieder neu zuzuführen – über die Nahrung und insbesondere über das Trinken. Die wichtigste Unterstützung für die Nierengesundheit ist daher, ausreichend zu trinken – und nicht erst, wenn der Körper das Warnsignal Durst aussendet.

Was sind Nierenfunktionsstörungen?

Wenn die Nieren nicht wie gewohnt funktionieren, können diese Aufgaben nicht mehr optimal erfüllt werden – man spricht von „Nierenfunktionsstörungen“. Laut der Deutschen Nierenstiftung leiden mindestens 5 Millionen Menschen in Deutschland an einer chronischen Nierenerkrankung und einer eingeschränkten Nierenfunktion (auch bekannt als Nierenschwäche oder Niereninsuffizienz) – viele davon, ohne es zu wissen. Nierenfunktionsstörungen sind also eine echte Volkskrankheit geworden.

Das könnte Sie auch interessieren

Nierengesundheit

Zum Artikel

Homöopathie

Zum Artikel

Woran merkt man, dass man eine Nierenschwäche hat?

Dass Niereninsuffizienz häufig unentdeckt bleibt, liegt daran, dass sich zu Beginn der Erkrankung nur schwach ausgeprägte Symptome zeigen oder eine Nierenschwäche zunächst sogar vollkommen symptomfrei verläuft. Aufmerksam sollte man allerdings werden, wenn vermehrt wenig gefärbter, heller Urin oder aber schäumender Urin ausgeschieden wird, es zu Wassereinlagerungen im Körper kommt, sich ein erhöhter Blutdruck zeigt oder Blut im Urin zu sehen ist.

Pascorenal N: Naturmedizin bei Nierenfunktionsstörungen

In den Tropfen sind insgesamt 7 Wirkstoffe sinnvoll miteinander kombiniert. Das Besondere an diesem natürlichen Arzneimittel ist, dass drei so genannte „Urtinkturen“ enthalten sind: der Winterschachtelhalm (Equisetum hiemale), die Petersilie (Petroselinum) und die Stechwinde (Sarsaparilla). Urtinkturen werden zwar nach den Regeln der Homöopathie hergestellt, aber nicht potenziert bzw. verdünnt. Sie enthalten daher fast die volle Wirkstoffkonzentration der jeweiligen Heilpflanzen.

Pascorenal N ist zugelassen für Erwachsene und für Kinder ab 1 Jahr. Die Tropfen sind rezeptfrei in der Apotheke erhältlich in den Packungsgrößen 50 ml (PZN-Nummer 00781121) und 100 ml (PZN-Nummer 00781138).

Wichtiger Hinweis: Dieser Magazinartikel ist Teil unseres monatlichen, kostenlosen Newsletters. Um jeden Monat spannende Artikel wie diesen zu erhalten, müssen Sie nur Ihre E-Mail-Adresse in das Anmeldeformular eintragen und schon erhalten Sie immer zum Monatsende Wissenswertes zum Thema Gesundheit, über Heilpflanzen, bewährte Hausmittel und vieles mehr.

Quellenangaben & weiterführende Literatur

Weblinks

*: Bei Literatur: Erscheinungsjahr; bei Webseiten: Datum des letzten Abrufs


Pascorenal® N
Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören: Unterstützende Behandlung bei Nierenfunktionsstörungen. Enthält 59 mg Alkohol (Ethanol) pro 5 Tropfen.  
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihre Ärztin, Ihren Arzt oder in Ihrer Apotheke. 
Pascoe pharmazeutische Präparate GmbH, D-35383 Gießen

Verwandte Rubriken
Pascoe Produkte Niere, Blase, Prostata