Von

Elektrolyte: Gut versorgt durch den Sommer

2274: 0

Müdigkeit im Sommer kann mit dem Elektrolythaushalt zusammenhängen

Wieso uns die warme Jahreszeit müde macht

Fragen Sie sich manchmal auch wieso Sie im Sommer so müde sind? Das könnte mit den sogenannten Elektrolyten zusammenhängen. Aber was ist das eigentlich und weshalb spielt dieses Thema auch gerade beim Sport eine so wichtige Rolle?

Elektrolyte sind kleine geladene Teilchen, die unter anderem für die Signalübertragung an Herz-, Nerven und Muskeln entscheidend sind. Die Mineralstoffe Natrium (also Salz), Kalium, Calcium und Magnesium sind die wichtigsten Elektrolyte. Diese sind an Körperwasser gebunden. Hohe Temperaturen, vielleicht auch noch in Verbindung mit Sport im Sommer können zu einem Verlust von Elektrolyten führen, denn durch starkes Schwitzen verliert der Körper nicht nur Flüssigkeit, sondern über den Schweiß werden die wichtigen Mineralien ebenfalls vermehrt ausgedünstet  - mit Auswirkungen auf den Elektrolythaushalt. Auf diesem Weg kommt es zu einem Mineralstoffverlust durch Schwitzen. Gerade in der jetzigen Jahreszeit spielt deshalb das Gleichgewicht des Elektrolythaushalts und die regelmäßige Zufuhr neuer Elektrolyte eine zentrale Rolle. 

Auch Durchfall oder Medikamente können den Elektrolytspiegel beeinträchtigen

Aber auch in anderen Situationen kann es wichtig sein, ausreichend Elektrolyte zu sich zu nehmen, wenn beispielsweise ein erhöhter Bedarf besteht. Dies kann sein, wenn man zum Beispiel unter Durchfall leidet. Auch hier werden über den Magen-Darm-Trakt neben Wasser zusätzlich auch reichlich Mineralien ausgeschieden, die dann wieder zugeführt werden sollten. Auch die Einnahme bestimmter Medikamente über einen längeren Zeitraum kann den Verlust von Elektrolyten über die Niere beschleunigen.

Was können Sie tun, um Elektrolyte im Gleichgewicht zu halten?

Ausreichend trinken ist lebensnotwendig, denn große Teile unseres Körpers bestehen aus Wasser (bis zu 70 %). Es ist in allen Zellen, in Organen, in den Muskeln und sogar in den Knochen enthalten. Ist nicht genügend Wasser vorhanden, kommen unter anderem auch zwei wichtige Kreisläufe in unserem Körper ins Stocken: der Blutkreislauf und das Lymphsystem. Wasser ist Baustoff jeder Zelle und von Körperflüssigkeiten, als Lösungsmittel benötigt der Körper es für Transportvorgänge im Körper und für den Stoffwechsel. Ohne Wasser können biochemische Reaktionen nicht richtig ablaufen und als Kühlmittel senkt es die Körpertemperatur durch Schwitzen ab. Genügend Flüssigkeit zu sich zu nehmen, ist also Grundbedingung für Gesundheit. Gerade im Sommer ist es daher besonders wichtig, einer sogenannten Dehydratation (Austrocknung) vorzubeugen, indem man auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr achtet. Die DGE (Deutsche Gesellschaft für Ernährung) empfiehlt Erwachsenen 1,5 l pro Tag. Bei hohen Temperaturen oder nach dem Sport sollte entsprechend mehr getrunken werden, um den Wasserhaushalt im Gleichgewicht zu halten.

Wie kommen die Elektrolyte in unseren Körper?

Da die Elektrolytmengen im Trinkwasser nicht sonderlich hoch sind, ist auch eine gesunde und nährstoffreiche Ernährung wichtig. Frisches Obst und Gemüse enthalten nicht nur in großen Mengen Wasser. Diese Lebensmittel sind ebenso reich an Elektrolyten wie Natrium und Kalium sowie anderen für den Körper wichtigen Substanzen. Ideal sind daher sehr im Sommer wasserhaltige Vertreter wie Gurken oder Wassermelone, die neben einem sehr hohen Prozentsatz an Flüssigkeit den menschlichen Körper zusätzlich mit wichtigen Mineralien, Vitaminen und Spurenelementen versorgen, die in deren wässriger Lösung vorzufinden sind.

Was ist mit Isotonischen Getränken?

Sogenannte isotonische Getränke, die gerade bei Ausdauersportlern sehr beliebt sind, enthalten oftmals viel Natrium, Magnesium und Calcium, um einen Elektrolytverlust beim Sport direkt auszugleichen. Der Nachteil: die schnelle Energiebereitstellung durch verschiedene hinzugesetzte Zuckerarten mag zwar für Intensivsportler nützlich sein, ansonsten wird sie durch die hohe Kalorienlast eher zu einer Gewichtszunahme führen. Zudem enthalten viele handelsübliche Fertiggetränke noch künstliche Farbstoffe und andere Zusatzstoffe.

Unser Basenpulver beim Sportgetränk nutzen

Nahrungsergänzungsmittel, wie Basenpulver pH-balance Pascoe® enthalten die wichtigen Mineralstoffe Calcium, Natrium und Magnesium– und das ohne zusätzlichen Zucker oder Zusatzstoffe. Vor allem Magnesium trägt zu einem Gleichgewicht im Elektrolyt-Haushalt bei und reduziert Müdigkeit.

Ein weiterer Inhaltsstoff des Produktes ist das Multitalent Zink. Es trägt zu einem normalen Säure-Basen-Haushalt bei – auch im Sommer!

Die wichtigsten Elektrolyte und ihre Funktionen gemäß EU-Health-Claims-Verordnung:

Calcium:

  • trägt zu einem normalen Energiestoffwechsel bei 
  • trägt zu einer normalen Funktion der Muskeln bei
  • trägt zu einer normalen Signalübertragung zwischen den Nervenzellen bei
  • wird für die Erhaltung normaler Knochen benötigt

Magnesium:

  • trägt zum Elektrolytgleichgewicht bei 
  • trägt zu einem normalen Energiestoffwechsel bei
  • trägt zu einer normalen Muskelfunktion bei

Neben Magnesium und Kalzium sind im Pascoe-Basenpulver auch noch Kalium, Natrium und Zink enthalten. 

Basenpulver pH-balance Pascoe® ist in zwei verschiedenen Packungsgrößen erhältlich:

  • Packung mit 260 g Pulver in einem Schlauchbeutel
  • Packung mit 30 Portionsbeuteln á 4 g Pulver

Das Basenpulver ist geeignet ab 4 Jahren, vegan, glutenfrei, zuckerfrei und laktosefrei. Sie erhalten das Produkt in der Apotheke und auch online.

Mit Basentabs und Basenpulver im Gleichgewicht

Nahrungsergänzungsmittel, wie Basentabs pH-balance Pascoe® enthalten die wichtigen Mineralstoffe Calcium, Natrium und Magnesium. Vor allem Magnesium trägt zu einem Gleichgewicht im Elektrolyt-Haushalt bei und reduziert Müdigkeit.
Ein weiterer Inhaltsstoff ist das Multitalent Zink. Es trägt zu einem normalen Säure-Basen-Haushalt bei – auch im Sommer!

Unser Tipp: Reichern Sie doch Wasser einfach mit einem Löffel Basenpulver pH-balance Pascoe® an. So sind Sie nicht nur mit Flüssigkeit, sondern auch mit den wichtigen Elektrolyten versorgt!

Unsere Texte und Broschüren werden überwiegend von Pascoe-Mitarbeitern erstellt. Sie werden fachlich und wissenschaftlich von hausinternen Experten - Pharmazeuten, (Human)-Biologen und Ernährungswissenschaftlern - inhaltlich und rechtlich geprüft. Sollten Sie Fragen zu den Textinhalten oder unseren Produkten an unsere wissenschaftlichen Ansprechpartner haben, senden Sie uns gerne eine E-Mail an info@pascoe.de.

Alles Weitere zu unseren Experten finden Sie hier.