Von Helga Wiesmann

Fruchtbare Tage

Fruchtbare Tage

Schwanger werden – ein Kinderspiel?

Für manche Frauen mag das zutreffen. Aber für viele eben auch nicht. Dazu kommt, dass Paare eine Schwangerschaft gerne planen. Sie machen sich Gedanken über den richtigen Zeitpunkt, möchten dass alles gut geregelt ist und dass das Nest schon gebaut ist, wenn der Kinderwunsch in die Tat umgesetzt wird. Viele Paare machen ganz von selbst eine natürliche Familienplanung. Dazu ist Vertrautheit mit dem Zyklus, dem Eisprung und den fruchtbaren Tagen sehr hilfreich. Es gibt Eisprungrechner, die eine gute Hilfe dabei sind, die fruchtbaren Tage zu berechnen und es so erleichtern schwanger zu werden.

Der Zyklus – wann sind die fruchtbaren Tage?

Jeden Monat stellt sich die Uhr wieder neu: mit dem ersten Tag der Periode beginnt der Zyklus. Er lässt sich in verschiedene Phasen unterteilen und kann zwischen 21 und 35 Tage lang sein. Die Zykluslänge ist von Frau zu Frau unterschiedlich – auch, wenn es eine gefühlte Norm von 28 Tagen gibt. Der Eisprung findet in etwa der Hälfte der Zeit statt. 

Der Zyklus beginnt mit dem Einsetzen der Periode, die zwischen 4 und 7 Tagen dauert. Danach bildet sich ein Follikel und die Gebärmutterschleimhaut baut sich unter dem Einfluss von Östrogen auf. Zudem bewirkt das Östrogen auch die Öffnung des Gebärmutterkanals und der Zervixschleim wird zur Mitte des Zyklus etwas flüssiger. Der Eisprung wird mit dem Absinken des Östrogens ausgelöst. Zeitgleich steigt das Follikelstimulierende Hormon FSH und das Luteotrope Hormon (LH) an. Beim Eisprung platzt der Follikel und setzt damit die Eizelle frei, die sich auf den Weg zum Eileiter macht. Hier findet die Verschmelzung von Eizelle und männlicher Samenzelle statt. 

Im Fall einer Schwangerschaft wandert das befruchtete Ei dann innerhalb von vier bis fünf Tagen durch den Eileiter in die Gebärmutterhöhle. Jetzt kommt die Stunde des Hormons Progesteron: Es baut die Gebärmutterschleimhaut so um, dass die Eizelle sich gut einnisten kann. Die Schwangerschaft hat begonnen. 

Ein geregelter Zyklus ist eine gute Voraussetzung für die Erfüllung des Kinderwunsches. Menstruationsbeschwerden bis hin zum PMS deuten darauf hin, dass die hormonelle Regulation des Zyklus nicht perfekt läuft. Stress kann zusätzlich belasten.

Mit natürlichen Arzneimitteln wie Pascofemin kann man die Regulation bei Störungen der Regelblutung hormonfrei und sanft unterstützen.

Schwanger werden

Die fruchtbaren Tage liegen um den Eisprung herum. Es gibt Frauen, die ihn auch spüren: In der Mitte des Zyklus durch ein leichtes Ziehen im rechten oder linken Unterbauch, den so genannten Mittelschmerz. Ist der Zyklus regelmäßig, immer zum Beispiel 28 Tage lang, dann kann man den Eisprung auch berechnen. Er findet normalerweise zwischen dem 12. und 16. Tag vor dem Einsetzen der nächsten Periode statt.

Den Kinderwunsch mit natürlichen Methoden erfüllen

Es gibt noch weitere NFP-Methoden, mit denen Frau ihren Eisprung erfassen kann und die fruchtbaren Tage deutlicher werden:

  • Die Ermittlung der Basaltemperatur: Direkt nach dem Aufwachen wird die Körpertemperatur gemessen. Nach dem Eisprung steigt sie um ca. 0,2 Grad Celsius an und bleibt auf diesem Niveau bis zur nächsten Menstruation.
  • Die Beschaffenheit des Zervix-Schleims (die Billings-Methode): Kurz vor dem Eisprung verflüssigt er sich und nach dem Eisprung wird er wieder fester. Man kann diese Veränderung am Eingang der Vagina fühlen.
  • Die Festigkeit des Muttermunds: Der Muttermund ist nach der Regelblutung geschlossen und öffnet sich mit dem Eisprung etwas. Er wird weicher und nachgiebiger. Das kann mit etwas Übung gut getastet werden.

Diese drei Methoden sind jede für sich genommen nicht sicher genug, um den Eisprung und die fruchtbaren Tage zu bestimmen. Man kann sie aber gut miteinander kombinieren und damit zu einem guten Körpergefühl finden. 
Auch die hormonelle Messung, die den LH-Wert bestimmt, kann ergänzend genutzt werden. Der LH-Spiegel steigt kurz vor dem Eisprung an. 

Gut berechnet?

Vom ersten Tag der letzten Periode an starten die Berechnungen für den besten Zeitpunkt, schwanger zu werden. Doch hat jede Frau ihren individuellen Zyklus, der sich zuweilen allen Berechnungen entzieht. Auch der beste Eisprungrechner, das Berechnen der Temperatur und das Bestimmen der Festigkeit des Muttermundes können die Schwankungen des eigenen Zyklus nicht mit berechnen. Frauen sind schon zu Zeiten schwanger geworden, in denen vom Zyklus her die fruchtbaren Tage in weiter Ferne lagen. 

Die fruchtbare Zeit kontrollieren zu wollen und sich dabei sehr anzustrengen, stets nach Berechnung zur Stunde Sex haben zu „müssen“, um schwanger zu werden und jeden Monat von Neuem darauf fokussiert zu sein, kann zum Stressor werden. 

Was, wenn dann die Periode doch wieder einsetzt?

Manchmal heißt der Schlüssel: Entspannung. Wenn nicht durch bestimmte Grunderkrankungen, wie das Polyzystische Ovarialsyndrom (PCOS), die Frage im Raum steht, ob Frau überhaupt fruchtbar ist, gelingt die Erfüllung des Kinderwunsches oft gerade dann, wenn kein Stress besteht. Wenn der Zyklus einfach auch mal so genommen wird, wie er gerade kommt und wenn die fruchtbaren Tage mal nicht berechnet werden, sondern vielleicht auch mal alle Fünfe gerade sein lässt. Wenn der Sex keine Pflichtübung ist, sondern einfach Lust bereitet. Fruchtbar sind Frau und Mann auch in ihrer Seele und in ihrer Haltung.
Wenn dann plötzlich die Periode ausbleibt und sich ein Baby ankündigt, dann ist Staunen und Freude pur garantiert.


Pascofemin® Tabletten 
Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehört: Störungen der Regelblutung. Enthält Lactose. 
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihre Ärztin, Ihren Arzt oder in Ihrer Apotheke. 
Pascoe pharmazeutische Präparate GmbH, D-35383 Gießen
 


Pascofemin® SL Tropfen 
Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehört: Störungen der Regelblutung. Enthält ca. 38 mg Alkohol (Ethanol) pro 5 Tropfen. 
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihre Ärztin, Ihren Arzt oder in Ihrer Apotheke. 
Pascoe pharmazeutische Präparate GmbH, D-35383 Gießen
 

Verwandte Rubriken
Frauengesundheit