Mit Freunden teilen
Vitamin C

Naturmedizinischer Wirkstoff Vitamin C

Ascorbinsäure

Der Begriff Ascorbinsäure entstand aus „Anti-Skorbut-Säure”, nachdem man entdeckte, dass sich die typische Seefahrer-Krankheit Skorbut durch Vitamin-C-haltige Speisen eindämmen ließ.

Heute dienen viele vitamin-C-haltige Nahrungsmittel – insbesondere frisches Obst und Gemüse aber auch Beeren – zur Skorbut-Vermeidung.

Wird Vitamin C zur Therapie bestimmter Erkrankungen eingesetzt und zu diesem Zweck injiziert oder infundiert, muss die Ascorbinsäure ganz rein sein. Verunreinigungen in Form von anderen Pflanzen-Inhaltsstoffen könnten sehr problematisch sein. Hochreine Ascorbinsäure hat außerdem den Vorteil, dass sie keine Allergien auslösen kann: Die weit verbreiteten Citrusfrucht-Allergien sind keine Allergien gegen Vitamin C, sondern gegen andere typische Inhaltsstoffe von Citrusfrüchten. Gerade der oft tödlich verlaufende Skorbut zeigt ja: Mit einer Vitamin-C-Allergie wären wir nicht lebensfähig.

Homöopathische Anwendung von Vitamin C

das Power-Vitamin unverzichtbarer Wirkstoff im Körper:

  • als Radikalfänger
  • für Wundheilung und Immunsystem
  • für Energie-Bereitstellung (v.a. Gehirn- und Nerven-Funktion)