Mit Freunden teilen
Buschbohne

Naturmedizinischer Wirkstoff Buschbohne

Phaseolus nanus

Familie: Hülsenfrüchtler (Fabaceae)

Ursprünglich stammt die Bohne aus Südamerika, wird aber heute weltweit kultiviert. "Phaseolus" wird vom griechischen Wort für Kahn abgeleitet und bezieht sich auf die Form der Hülsenfrüchte. Bei den meisten Sorten enthalten die Samen (Erbsen) Stoffe, die im ungekochten Zustand giftig sind. In der Volksheilkunde wurden v.a. die Hülsen, also die Bohnenschalen genutzt - z.B bei Diabetes, Nieren- und Herzerkrankungen.

Homöopathische Anwendung von Buschbohne

die Diabetes-Bohne unterstützt bei:

  • Pankreas-Funktionsstörungen
  • Diabetes
  • Wassereinlagerungen
  • Herzklopfen