Mit Freunden teilen
Aronia

Naturmedizinischer Wirkstoff Aronia

Aronia melanocarpa

Familie: Rosengewächse (Rosaceae)

Aronia –  ein kleines Powerpaket

Neben den primären Pflanzenstoffen wie Mineral- und Ballaststoffen sowie Vitaminen, weist die Aroniabeere einen extrem hohen Gehalt an sekundären Pflanzenstoffen, den sogenannten Polyphenolen, auf.

Das wichtigste unter den Vitaminen ist das Vitamin C, welches in der Aroniabeere in einer weitaus höheren Menge als z.B. in Zitrusfrüchten enthalten ist. Weitere Vitamine in der Aroniabeere sind die sogenannten B-Vitamine; B1, B2 (Riboflavin), B3, B5, B6, B7, B9 (Folsäure) und B12. Darüber hinaus enthält Aronia die Vitamine A, E und K sowie das Provitamin A.

Zudem enthält Aronia, neben den lebenswichtigen Vitaminen, auch einen hohen Anteil an Mineralstoffen und Spurenelementen, darunter vor allem Kalzium, Eisen, Magnesium, Zink, und Kalium. 

Der mengenmäßig größte und auch erwähnenswerteste Wirkstoffanteil der Aroniabeere verbirgt sich in der großen Gruppe der Polyphenole, die Hauptvertreter dieser Gruppe sind die Flavonoide und Anthocyane. Flavonoide, zählen als Untergruppe der Polyphenole, zu den sekundären Pflanzenstoffen. Ihnen verdanken die Pflanzen ihre kräftigen Farben. Ihre Haupteigenschaft liegt im Schutz vor schädigenden Umwelteinflüssen. Polyphenole gelten als extrem kraftvolle Antioxidantien, die Aroniabeere weist davon im Vergleich zu anderen Früchten, eine unübertroffen hohe Menge auf.

Aufgrund ihrer außergewöhnlich starken antioxidativen Wirkung werden den Polyphenolen zahlreiche gesundheitsfördernde Wirkungen zugeschrieben. Sie verhindern eine übermäßige Einstrahlung des Sonnenlichts zudem hemmen sie den Krankheitsbefall und schützen die Pflanzen vor Strahlenbelastungen.

Im menschlichen Organismus zeigen die Flavonoide eine vergleichbare Wirkung wie bei den Pflanzen. Die wesentliche Wirkung der Aronia liegt darin, dass sie durch ihre Wirkstoffanteile, die menschlichen Körperzellen vor oxidativen Schäden bewahrt, diese werden durch freie Radikale ausgelöst. Ferner halten sie die Gefäße gesund, indem sie die Gefäßwände entspannen und dadurch den Blutfluss verbessern.  Häufig wirkt sich diese Eigenschaft auch auf den Blutdruck aus und führt so zu einer regulierenden Wirkung des Blutdrucks, so dass die Flavonoide im Ganzen zu einem gesunden Herz-Kreislaufsystem beitragen können.

Darüber hinaus wirkt Aronia effektiv gegen Störungen der Blutgerinnung und gegen entzündliche Erkrankungen.