Mit Freunden teilen

Aus Liebe zur Natur

Die Natur liefert uns alle Rohstoffe, aus denen wir unsere Arzneimittel herstellen. Ein verantwortungsvoller Umgang mit natürlichen Ressourcen ist uns daher ein wichtiges Anliegen. Der zentrale Punkt ist für uns deshalb auch die Einsparung von Papier. 

Warum? Deutschland ist nach den USA der zweitgrößte Papierimporteur der Welt und verbraucht so viel Papier wie die kompletten Kontinente Afrika und Südamerika zusammen. Der Durchschnittsdeutsche benötigt jährlich über 250 Kilogramm pro Kopf.1

1) Website des WWF Deutschland, http://www.wwf.de/themen-projekte/waelder/papierverbrauch/zahlen-und-fakten/ (abgerufen am 10.03.2015)

Papier aus verantwortungsvoller Waldwirtschaft

Weil es ganz ohne Papier nicht geht, haben wir uns verpflichtet, ausschließlich FSC®-zertifiziertes Papier zu verwenden. Damit gewährleistet Pascoe Naturmedizin als erstes Pharmaunternehmen weltweit, dass das Holz für alle verwendeten Papierprodukte aus verantwortungsvoll bewirtschafteten Wäldern stammt.

Pionier ohne Papier

Pascoe Naturmedizin war im Jahr 2005 weltweit das erste pharmazeutische Unternehmen das eine papierlose Produktion einführte. Seit der Umsetzung bis zum Jahr 2010 konnte der Papierverbrauch im gesamten Unternehmen um 65 Prozent gesenkt werden. Unsere Aktion „Pionier ohne Papier” wurde bereits zweimal mit dem Gütesiegel „Top 100” honoriert, einer Auszeichnung für innovative mittelständische Unternehmen.

Weitere Aktionen, die wir zum Schutz der Umwelt durchgeführt haben:

  • Um Benzin zu sparen, haben wir für unsere Fachkunden Online-Fortbildungen eingeführt. Die weggefallene Anreise spart zudem Zeit und Übernachtungskosten.
  • Unterlagen werden als PDF-Datei zur Verfügung gestellt, um unnötige Ausdrucke zu vermeiden.
  • Erheblich verringerte Transportwege: Mit unserem Standort in Gießen liegen Produktion, Qualitätskontrolle und Lagerung zentral in der Mitte Deutschlands.
  • Ein Großteil unserer verwendeten Pflanzen wird in der Region um Gießen angebaut.
  • Um Benzin zu sparen, haben wir für unsere Fachkunden Online-Fortbildungen eingeführt. Die weggefallene Anreise spart zudem Zeit und Übernachtungskosten.
  • Unterlagen werden als PDF-Datei zur Verfügung gestellt, um unnötige Ausdrucke zu vermeiden.
  • Erheblich verringerte Transportwege: Mit unserem Standort in Gießen liegen Produktion, Qualitätskontrolle und Lagerung zentral in der Mitte Deutschlands.
  • Ein Großteil unserer verwendeten Pflanzen wird in der Region um Gießen angebaut.
  • Wir nutzen Prozesskühlwasser für die Toilettenspülungen.
  • Gründung einer Umweltschutzgruppe aus Mitarbeitern. Sie kümmert sich z.B. um ein umweltschonendes Mülltrennungssystem.
  • Ein überdachter Fahrradabstellplatz lädt alle ein, mit dem Fahrrad zur Arbeit zu fahren.
  • Wir nutzen Prozesskühlwasser für die Toilettenspülungen.
  • Gründung einer Umweltschutzgruppe aus Mitarbeitern. Sie kümmert sich z.B. um ein umweltschonendes Mülltrennungssystem.
  • Ein überdachter Fahrradabstellplatz lädt alle ein, mit dem Fahrrad zur Arbeit zu fahren.

„Als Familienunternehmen in dritter Generation produzieren wir schon aus ganz eigenen Interessen nachhaltig. Wir denken auch an unsere Kinder. Bei allem was wir tun, steht immer ein verantwortungsvoller Umgang mit der Natur im Mittelpunkt.”

Jürgen F. Pascoe, Geschäftsführer