Mit Freunden teilen

Teilnahmebedingungen

Teilnahmebedingungen für die Pascoe Blogger Tour 2018

1. Veranstalter
Veranstalter des Pascoe Blogger Tour 2018 einschließlich des Pascoe Blogger Tags (nachfolgend gemeinsam „Kampagne“ genannt) ist die Pascoe Pharmazeutische Präparate GmbH, Schiffenberger Weg 55, 35394 Gießen, Deutschland (nachfolgend „Pascoe“ genannt).

2. Teilnahmeberechtigung
Teilnahmeberechtigt ist jede volljährige natürliche Person, soweit sie nicht geschäftsunfähig ist, die ihren ständigen Wohnsitz in Deutschland hat (nachfolgend „Teilnehmer“ genannt). Minderjährige sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Ebenso von der Teilnahme ausgeschlossen sind Mitarbeiter von Pascoe und von mit Pascoe verbundenen Unternehmen sowie deren Angehörige.

Für die Teilnahme ist erforderlich, dass der Teilnehmer 

  • einen aktiven, persönlichen Blog oder Video-Blog besitzt (eine Facebook-Seite oder andere Social Media Accounts (Twitter, Pinterest, etc.) reichen nicht)
  • einen gültigen Führerschein der Klasse B besitzt;
  • über freie Zeit verfügt

- im Falle der Einladung des Teilnehmers – für die Teilnahme am Pascoe Blogger Tag, der in Gießen, in der Zeit vom 15. bis 16. Mai 2018 stattfinden wird, sowie

- im Falle der erfolgreiche Auswahl des Teilnehmers – für die Teilnahme an der Pascoe Blogger Tour 2018, die für ca. ein bis drei Wochen zwischen Anfang Juli bis Ende September 2018 stattfinden wird;

diese Teilnahmebedingungen akzeptiert und einhält.

3. Unentgeltlichkeit der Teilnahme
Die Teilnahme an der Kampagne erfolgt auf freiwilliger Basis und ist für die Teilnehmer unentgeltlich.

4. Teilnahmevoraussetzungen
Voraussetzung für eine Teilnahme an der Kampagne ist, dass sich der Teilnehmer in der Zeit zwischen dem 18. Dezember 2017 und dem 28. Februar 2018 per E-Mail an blogger(at)pascoe.de mit dem Betreff „Pascoe Blogger Tour 2018“ bewirbt. Pro Person ist nur eine Bewerbung zulässig.  

Um sich zu bewerben, muss der Teilnehmer folgende Daten zur Verfügung stellen: Vorname, Nachname, Adresse (Straße, PLZ, Ort), Geburtsdatum, Geschlecht, Nationalität, Telefon, E-Mail-Adresse und URL der eigenen Plattform.

Die Bewerbung des Teilnehmers muss die Beweggründe für die Teilnahme sowie einige Informationen zu seiner Plattform und seiner Person enthalten. Außerdem reicht der Teilnehmer einen ein- bis drei-wöchigen Tour-Vorschlag ein, der sich mit den Themen Naturheilkunde, Nachhaltigkeit, gesunde Lebensweise oder ähnlichen Inhalten beschäftigt. Die Form der Bewerbung (Text, Bilder, Collage, Video, etc.) ist den Teilnehmern freigestellt.

Mit seiner Bewerbung erkennt der Teilnehmer diese Teilnahmebedingungen ausdrücklich und verbindlich an.

Sobald die Bewerbung des Teilnehmers eingegangen ist, wird diese mit den anderen Bewerbungen gesammelt. Die Teilnehmer erklären sich mit ihrer Bewerbung einverstanden, auf der Seite www.pascoe.de/bloggertour unter Angabe ihres Namens und der URL ihrer Plattform genannt zu werden. Ob eine Nennung erfolgt, steht allein im Ermessen von Pascoe.

5. Teilnehmervorauswahl
Eine interne Jury bestehend aus Mitarbeitern von Pascoe oder einem mit Pascoe verbundenen Unternehmen (nachfolgend „Jury“ genannt) wählt aus den eingegangenen Bewerbungen zunächst Teilnehmer aus, die für die Teilnahme an der Pascoe Blogger Tour 2018 grundsätzlich in Frage kommen und zu dem Pascoe Blogger Tag eingeladen werden sollen.

Die für die Vorauswahl entscheidenden Kriterien sind:

- Reichweite der Plattform des Teilnehmers;
- Inhalte/ Werte der Plattform des Teilnehmers im Abgleich mit Pascoe; und
- Kreativität der Bewerbung/ Inhalte des Tour-Vorschlags.

Die Vorauswahl steht im freien Ermessen von Pascoe.

Im ersten Quartal 2018 werden die durch die Jury ausgewählten Teilnehmer per E-Mail informiert, die zum Pascoe Blogger Tag am 15. und 16. Mai 2018 zu Pascoe in Gießen eingeladen werden.

Der ausgewählte Teilnehmer muss sich innerhalb von zwei Wochen nach Eingang dieser E-Mail mit Pascoe per E-Mail oder Telefon in Verbindung setzen und seine Teilnahme bestätigen. Sollte innerhalb dieser Frist keine Bestätigung eingegangen sein, verfällt seine Einladung, d.h. er ist von der Teilnahme an dem Pascoe Blogger Tag ausgeschlossen. In diesem Fall wird Pascoe einen anderen Teilnehmer nachnominieren.

6. Ablauf des Pascoe Blogger Tags
Der Pascoe Blogger Tag wird am 15. und 16. Mai 2018 in Gießen stattfinden. Ein vorläufiger Ablaufplan wird den Teilnehmern vorab per E-Mail mitgeteilt.

Im Rahmen des Pascoe Blogger Tags werden die Bewerber die Möglichkeit bekommen, Pascoe und die Menschen dahinter näher kennenzulernen. Umgekehrt versucht sich Pascoe im Rahmen des Pascoe Blogger Tags ein persönliches Bild von den Teilnehmern zu machen, um die Auswahl für die Teilnahme an der Pascoe Blogger Tour 2018 zu treffen.

7. Teilnehmerauswahlverfahren
Am Ende des zweiten Pascoe Blogger Tags werden durch die Jury unter Berücksichtigung der in Ziffer 5 dieser Teilnahmebedingungen genannten Kriterien sowie des persönlichen Auftretens drei Teilnehmer ausgewählt und bekannt gegeben, die an der Pascoe Blogger Tour 2018 teilnehmen dürfen.

Die Auswahl steht im  freien Ermessen von Pascoe.
Sollte einer der ausgewählten Teilnehmer nicht an der Blogger Tour teilnehmen können, wird Pascoe einen anderen Teilnehmer nachnominieren.

8. Ablauf der Pascoe Blogger Tour 2018
Die ausgewählten Teilnehmer reisen im Rahmen der Pascoe Blogger Tour 2018 in der Zeit von Anfang Juli bis September für ein bis drei Wochen zu unterschiedlichen Zielen in Deutschland. Die Touren finden nacheinander statt.

Der genaue Zeitraum der Tour wird in Rücksprache mit dem jeweiligen Teilnehmer verbindlich festgelegt. Die genauen Stationen der einzelnen Touren werden gemeinsam mit dem jeweiligen Teilnehmer unter Berücksichtigung der mit seiner Bewerbung eingereichten Tour-Vorschläge entwickelt.

Für die Fortbewegung auf der Tour wird den Teilnehmern ein Auto zur Verfügung gestellt. Dabei handelt es sich um ein Elektro-Auto der Firma BMW, welches vom Autohaus ASW Wahl in Gießen zur Verfügung gestellt wird. Die Übergabe des Wagens findet jeweils zu Beginn der Tour statt. Die vertragliche Ausarbeitung obliegt dabei dem Autohaus.

Die Teilnehmer bekommen den Transport, die Unterkunft, das Essen und sonstige Kosten, die in Abstimmung mit Pascoe bei Aktivitäten im Kontext des jeweiligen Vor-Ort-Programms entstehen, von Pascoe bezahlt. Eine Barauszahlung, Änderung oder ein Umtausch ist nicht möglich. Diese Ansprüche sind nicht übertragbar.

Der Teilnehmer wird auf der Tour von jeder Station über seine Erlebnisse in einem Beitrag auf seiner eigenen Plattform (in Form von Texten, Fotos, Videos, Verlinkung auf Social-Media-Kanäle) (nachfolgend „Beitrag“ bzw. „Beiträge“ genannt) berichten. Die Beiträge sollen in einem sachlichen Stil formuliert sein. Dabei soll sich der Inhalt der Beiträge um das Erlebte drehen, Pascoe soll jedoch regelmäßig erwähnt werden (z. B. indem der Hintergrund der Tour, Pascoe als Hauptsponsor oder Informationen zu Pascoe und/ oder Produkten von Pascoe thematisiert/ eingebunden werden). Wichtig ist auch die Bildsprache. Die Marke Pascoe sollte in einigen der entstehenden Bilder sichtbar werden, beispielsweise durch Einblendung des auf Pascoe gebrandeten Elektro-Autos sowie des „Pascoe-Blogger-Tour Maskottchens“.

Es ist dem Teilnehmer ausdrücklich verboten, Texte, Fotos oder Videos mit folgenden Inhalten hochzuladen:

  • gewaltverherrlichende Inhalte;
  • sexuelle Inhalte;
  • religiöse Inhalte;
  • beleidigende Inhalte;
  • Inhalte, welche die Rechte Dritter verletzen (z.B. Kennzeichen-, Urheber-, Persönlichkeits- und Eigentumsrechte)

Für das Hochladen der Beiträge werden dem Teilnehmer von Pascoe keine Honorare und keine Vergütung bezahlt.

9. Nutzung der Beiträge des Teilnehmers
Mit der Teilnahme an der Pascoe Blogger Tour 2018 erteilt der Teilnehmer Pascoe und den mit Pascoe verbundenen Unternehmen ein unwiderrufliches ausschließliches, inhaltlich, räumlich und zeitlich uneingeschränktes Nutzungs- und Verwertungsrecht  an den auf seiner Plattform hochgeladenen Beiträgen. 

Dieses Recht umfasst insbesondere die Möglichkeit, die Beiträge zum Zwecke der redaktionellen Berichterstattung über die Pascoe Blogger Tour 2018 sowie zu Werbezwecken und unternehmensinternen Zwecken zu vervielfältigen, zu bearbeiten (nämlich zu kürzen oder zu übersetzen), in beliebigen Medien zu verbreiten und öffentlich wiederzugeben (z.B. in Print (z.B. in Zeitungen, Zeitschriften, Werbebroschüren und Anzeigen, auf Packaging, POS und sonstigem Werbematerialien, in Geschäftsberichten und Pressebeiträgen), im Internet (u.a. Pascoe Webseiten, Pascoe Intranet und in Sozialen Medien) und im TV).

Soweit zur Erfüllung dieser Zwecke erforderlich, sind Pascoe bzw. die mit Pascoe verbundenen Unternehmen befugt, diese Rechte auch Dritten einzuräumen (z.B. Agenturen). Einer Zustimmung des Teilnehmers bedarf es hierzu nicht.

Der Teilnehmer ist damit einverstanden, dass sein Name oder alternativ eine etwaige Abkürzung seines Namens, wie er sie auf seiner Plattform verwendet, von Pascoe bei Verwendung der Aufnahme genannt wird.

Der Teilnehmer hat keinen Anspruch auf die Verbreitung bzw. das öffentliche Zugänglichmachen seiner Beiträge durch Pascoe.

Der Teilnehmer bleibt zur Nutzung seiner Beiträge weiterhin berechtigt. Er ist allerdings nicht berechtigt, Dritten hieran Nutzungs- und Verwertungsrechte einzuräumen.

Mit der Teilnahme bestätigt der Teilnehmer, dass er über die erforderlichen Lizenzen, Rechte oder Zustimmungen an dem Beitrag verfügt, die für die vorgenannte Nutzung und Verwertung durch Pascoe und die mit Pascoe verbundenen Unternehmen erforderlich sind; dies gilt insbesondere auch in Bezug auf die auf Fotos/ in Videos abgebildeten Personen. 

Pascoe bzw. die mit Pascoe verbundenen Unternehmen haben gegen den Teilnehmer einen Anspruch auf Freistellung von Ansprüchen Dritter, die diese gegen Pascoe bzw. ein mit Pascoe verbundenes Unternehmen wegen der Verletzung eines Rechts durch die Nutzung bzw. Verwertung der Beiträge geltend machen. Der Teilnehmer verpflichtet sich, Pascoe bzw. das mit Pascoe verbundene Unternehmen bei der Abwehr derartiger Ansprüche zu unterstützen. Der Teilnehmer ist außerdem verpflichtet, die Kosten einer angemessenen Rechtsverteidigung von Pascoe bzw. des mit Pascoe verbundenen Unternehmens zu tragen.

10. Nutzung der Bildaufnahmen des Teilnehmers
Mit der Teilnahme an der Kampagne oder einem Teil davon erklärt sich der Teilnehmer damit einverstanden, sich Pascoe für Bildaufnahmen im Rahmen der jeweiligen Veranstaltungen zur Verfügung zu stellen. Er ist damit einverstanden, dass die Aufnahmen durch Pascoe und die mit Pascoe verbundenen Unternehmen inhaltlich, räumlich und zeitlich unbeschränkt zum Zwecke der redaktionellen Berichterstattung über die Kampagne oder Teilen davon sowie zu Werbezwecken und unternehmensinternen Zwecken in folgenden Bereichen unentgeltlich genutzt werden: in Print (z.B. in Zeitungen, Zeitschriften, Werbebroschüren und Anzeigen, auf Packaging, POS und sonstigem Werbematerialien, in Geschäftsberichten und Pressebeiträgen), im Internet (u.a. Pascoe Webseiten, Pascoe Intranet und in Sozialen Medien) und im TV.

Der Teilnehmer ist damit einverstanden, dass die Bilder verändert und bearbeitet werden, insbesondere retuschiert, im Rahmen von Montagen genutzt oder in eine Illustration umgewandelt werden. Entstellende oder abwertende Bilder werden nicht hergestellt.

Soweit zur Erfüllung dieser Zwecke erforderlich, sind Pascoe bzw. die mit Pascoe verbundenen Unternehmen befugt, diese Rechte auch Dritten (z.B. Agenturen, Verlagen) einzuräumen (z.B. für Veröffentlichungen durch Dritte in Presseberichterstattungen). Einer Zustimmung des Teilnehmers bedarf es hierzu nicht.

Der Teilnehmer ist sich der Folgen einer Veröffentlichung der Bildaufnahmen in diesem Umfang bewusst. Insbesondere ist ihm bewusst, dass Aufnahmen, die im Internet publiziert werden, weltweit abrufbar sind. Eine Weiterverbreitung durch Dritte kann hier nicht generell ausgeschlossen werden. Die vollständige Löschung der veröffentlichten Daten im Internet kann nicht garantiert werden, da z.B. Suchmaschinen die Daten in ihren Index kopiert haben und/oder andere Internetseiten Daten kopiert haben können.

Der Teilnehmer verzichtet auf eine ausdrückliche Namensnennung, ist jedoch damit einverstanden, dass sein Name oder alternativ eine etwaige Abkürzung seines Namens, wie er sie auf seiner Plattform verwendet, im Ermessen von Pascoe bei Verwendung der Aufnahme genannt wird.

Der Teilnehmer hat keinen Anspruch auf die Verbreitung bzw. das öffentliche Zugänglichmachen der Aufnahmen durch Pascoe.

11. Versicherung
Der Teilnehmer ist für seine private Kranken-/ Unfallversicherung im Inland sowie seine private Haftpflichtversicherung und evtl. weitere Versicherungen, wie z.B. eine Rechtsschutzversicherung, selbst verantwortlich.

12. Ausschluss von Teilnehmern
Pascoe behält sich das Recht vor, Teilnehmer bei Verstößen gegen diese Teilnahmebedingungen von der Teilnahme an der Kampagne auszuschließen. Ausgeschlossen werden auch Teilnehmer, die sich unerlaubter Hilfsmittel bedienen oder sich anderweitig durch Manipulation Vorteile verschaffen. Etwaige Zuwendungen, welche die Teilnehmer von Pascoe während der Kampagne erhalten, können gegebenenfalls aberkannt und zurückgefordert werden. Teilnehmer, die unwahre Personenangaben machen, können jederzeit von der Teilnahme an der Kampagne ausgeschlossen werden.

13. Vorzeitige Beendigung
Pascoe behält sich das Recht vor, die Kampagne jederzeit und ohne Angabe von Gründen abzubrechen oder zu beenden. Von dieser Möglichkeit macht Pascoe insbesondere dann Gebrauch, wenn aus technischen oder rechtlichen Gründen eine ordnungsgemäße Durchführung der Kampagne nicht gewährleistet werden kann.

14. Haftungsbeschränkung
Pascoe haftet – gleich aus welchem Rechtsgrund – nur bei schuldhafter Verletzung einer wesentlichen Pflicht bei der Durchführung der Kampagne oder wenn ein Schaden auf Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zurückzuführen ist. Das gilt insbesondere für Ausfälle jeder Art, die durch technische Störungen verursacht werden oder durch Dritte bedingt sind und für sonstige Beeinträchtigungen im Zusammenhang mit der Übermittlung und Verarbeitung von Informationen.

Haftet Pascoe für die Verletzung einer Pflicht, ohne dass Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit vorliegen, so ist die Haftung auf den Schaden begrenzt, mit dessen Entstehen im Zeitpunkt des Beginns der Kampagne gerechnet werden konnte.

Diese Haftungsausschlüsse gelten nicht bei schuldhafter Verletzung des Lebens, des Körpers und der Gesundheit, sowie bei Ansprüchen, für die nach Gesetz zwingend gehaftet werden muss.

Soweit die Haftung nach den vorgenannten Bestimmungen ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung von gesetzlichen Vertretern und Arbeitnehmern von Pascoe sowie von Erfüllungsgehilfen.

15. Einwilligung in die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung von Daten und Widerruf
Die Übermittlung der für die Teilnahme an der Kampagne notwendigen personenbezogenen Daten des Teilnehmers gemäß Ziffer 4 dieser Teilnahmebedingungen (Vorname, Nachname, Adresse (Straße, PLZ, Ort), Geburtsdatum, Geschlecht, Nationalität, Telefon, E-Mail-Adresse und URL der eigenen Plattform) an Pascoe erfolgt freiwillig.

Die auf diese Weise erhobenen personenbezogenen Daten eines Teilnehmers werden für die Dauer der Kampagne sowie zum Zwecke der Kampagnendurchführung verarbeitet und genutzt.

Die personenbezogenen Daten dürfen an mit Pascoe verbundene Unternehmen übermittelt und von diesen zur Kampagnendurchführung erhoben, gespeichert, verarbeitet und genutzt werden, wenn dies für die Kampagnendurchführung erforderlich ist.

Des Weiteren ist Pascoe berechtigt, die personenbezogenen Daten an externe Dienstleister, welche Pascoe mit der Kampagnendurchführung beauftragt, zum Zwecke der Kampagnendurchführung weiterzugeben. Eine Weitergabe der personenbezogenen Daten an andere Dritte erfolgt nur dann, wenn Pascoe hierzu gesetzlich verpflichtet ist. Pascoe wird insbesondere die Daten nicht an Dritte verkaufen noch anderweitig an Dritte vermarkten.  

Nach Beendigung der Teilnahme an der Kampagne werden die personenbezogenen Daten mit Ausnahme des Namens, der Kontaktadresse sowie der URL der Plattform des Teilnehmers bei Verwendung von Beiträgen des Teilnehmers sowie mit Ausnahme des Namens bei Verwendung von Bildaufnahmen des Teilnehmers gelöscht.

EINWILLIGUNG und WIDERRUF

Mit seiner Bewerbung für die Teilnahme an der Kampagne willigt der Teilnehmer in die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung seiner Daten im vorgenannten Umfang ein.
Der Teilnehmer kann die vorstehende Einwilligung jederzeit durch Erklärung per E-Mail an blogger(at)pascoe.de gegenüber Pascoe widerrufen und Auskunft über die von ihm gespeicherten Daten und/ oder deren Löschung verlangen. Die bis zum Widerruf aufgrund der Einwilligung erfolgte Verarbeitung wird durch den Widerruf nicht berührt.

Nach Widerruf der Einwilligung werden die erhobenen und gespeicherten Daten des Teilnehmers umgehend gelöscht. Mit der Löschung der Daten endet die Teilnahme an der Kampagne. Jeder Teilnehmer kann sich bei Fragen zur Erhebung, Verarbeitung und Nutzung seiner personenbezogenen Daten an Pascoe wenden.

16. Schlussbestimmungen
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Es ist ausschließlich deutsches Recht unter Ausschluss jedweder Kollisionsnormen oder zwischenstaatlicher Abkommen anwendbar.