Wählen Sie Ihre Sprache und Region
Mit Freunden teilen

Reisekrank? Schwindelig?

1568: 0

Mit homöopathischen Vertigopas® Tropfen unterstützen

Vertigo – Aus dem Reich der Toten“ - Dieser Film von Meisterregisseur Alfred Hitchcock beschäftigte sich bereits 1958 mit den schwindelerregenden Auswirkungen der Höhenkrankheit. Sein Titel enthält das lateinische Wort Vertigo für „Umdrehung“ und „Schwindel“.

Dem Wortsinn nach sind Vertigopas® Tropfen also ein homöopathisches Arzneimittel, das bei Schwindelgefühlen unterschiedlicher Ursache eingesetzt werden kann. Die wirksamen Bestandteile dieses Kombinationsmittels begründen sich auf ihre zugehörigen Arzneimittelbilder.

Mit dem homöopathischen Arzneimittelbild zur optimal abgestimmten Arznei
Das homöopathische Arzneimittelbild ist die Gesamtheit aller Erscheinungen und Symptome, die durch ein Arzneimittel beim Gesunden hervorgerufen oder beim Kranken zum Verschwinden gebracht werden können. Dabei wird ein Patient nie sämtliche Symptome eines Arzneimittelbildes aufweisen, d.h., ein Krankheitsbild wird sich nie völlig mit einem Arzneimittelbild decken.

Kennen Sie solche Situationen und Gefühle, wie sie im Folgenden durch die Arzneimittelbilder beschrieben werden?

Kokkelskörner (Cocculus): unterstützt bei Schwindel und Seekrankheit

Gefleckter Schierling (Conium): unterstützt bei Schwindel und Arteriosklerose

Grauer Amber (Ambra): unterstützt bei Schwindelanfällen

Rebendolde (Oenanthe crocata): unterstützt bei Schwindelanfällen mit Übelkeit

Gereinigtes Petroleum (Petroleum rectificatum): unterstützt bei Schwindel, Reisekrankheit und Ohrgeräuschen

Unterstützen Sie sich bei Reisekrankheit oder Schwindel mit Vertigopas® Tropfen!

 

Vertigopas® Tropfen
Homöopathisches Arzneimittel. Anwendungsgebiete: Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören: Schwindelgefühle unterschiedlicher Ursache. Bei anhaltenden, unklaren oder neu auftretenden Beschwerden sollte ein Arzt aufgesucht werden. Enthält 23 Vol.-% Alkohol. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
Pascoe pharmazeutische Präparate GmbH, D-35383 Giessen, info(at)pascoe.de, www.pascoe.de