Mit Freunden teilen

LYMPHDIARAL® Basistropfen - Fast ein halbes Jahrhundert Erfahrung

283: 0

Lymphdiaral® Basistropfen feiern Geburtstag. Mit Blick auf Ihr Immunsystem: Feiern Sie mit!

 

 

Unser bewährtes Lymphmittel wird am 18. März 45 Jahre alt
45 Jahre LYMPHDIARAL® Basistropfen SL: Ein stolzes Alter angesichts der Schnell-Lebigkeit auf dem Arzneimittel-Markt und der immer neuen Erkenntnisse in Medizin und Pharmazie.

Was sich über so viele Jahre behaupten kann, muss sowohl durch Wirksamkeit als auch durch Verträglichkeit überzeugen.

Ein starkes Immun-System braucht ein starkes Lymph-System
Die Tropfen haben sich insbesondere dort bewährt, wo es gilt, das Lymphsystem zu unterstützen, um das Immunsystem zu stärken. Leider wird die Rolle des Lymphsystems für eine erfolgreiche Infekt-Abwehr noch immer viel zu wenig beachtet. Der Hals-Bereich ist die Eintrittspforte der meisten Krankheits-Erreger in den Körper. Deshalb ist hier auch die stärkste Abwehr stationiert - in Form der Mandeln, Lymphknoten und Schleimhäute. Hier werden die Abwehrzellen gebildet und deren Einsatz koordiniert. Entzündungen und Schwellungen dieser Anteile des Lymphsystems sind ein Zeichen dafür, dass das Immunsystem an diesen Stellen auf Hochtouren arbeitet.

Anregung des Lymphsystems ist Unterstützung des Immunsystems, also der Abwehrkräfte!
Bei Schwellungen im HNO-Bereich, Infektanfälligkeit und bei langwierigen Infekten sind Lymphmittel deshalb eine wirksame Unterstützung für das Immunsystem - bei Kindern genauso wie bei Erwachsenen.

Das wissen die vielen Anwender, die LYMPHDIARAL® Basistropfen SL in den letzten 45 Jahren kennen und schätzen gelernt haben.

LYMPHDIARAL® Basistropfen SL
Homöopathisches Arzneimittel
Mischung. Anwendungsgebiete: Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören: Unterstützende Behandlung von Infekten der oberen Atemwege, insbesondere mit Beteiligung des lokalen Lymphsystems. Enthält 39 Vol.-% Alkohol. Stand: Januar 2014.
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
PASCOE pharmazeutische Präparate GmbH, D-35383 Giessen, info(at)pascoe(dot)de, www.pascoe.de