Mit Freunden teilen

Kann man durch Stress graue Haare bekommen?

476: 0

3 Fragen und Antworten rund um den Stress

Stress scheint allgegenwärtig, aber was genau ist Stress? Die Stress-Antwort ist evolutionsbiologisch betrachtet ein Relikt aus alten Zeiten. Ihre typischen Anzeichen wie steigender Blutdruck, beschleunigter Herzschlag, verbesserte Durchblutung der Muskulatur und Bereitstellung von Energie sind körperliche Reaktionen auf Entscheidungssituationen: Kampf oder Flucht vor Angreifern oder beispielsweise wilden Tieren. Ausgelöst werden diese Reaktionen durch die Stresshormone Adrenalin, Noradrenalin und Cortisol. Sie machen den Körper in entscheidenden Situationen reaktionsbereit. Stress ist also eine ganz natürliche körperliche Reaktion auf eine Herausforderung. Was früher über Leben oder Tod entschieden hat, wird heutzutage zum Problem. Die Stressfaktoren haben sich zwar verändert, die körperliche Antwort hingegen ist gleichgeblieben.

Im Zusammenhang mit Stress werden häufig drei Fragen gestellt, die wir heute beantworten wollen:

Kann man von zu viel Stress ein Magengeschwür bekommen?

Übermäßiger Stress kann sich auch in körperlichen Anzeichen deutlich machen: Kopfschmerzen, Zahnschmerzen, aber auch Magen-Darm-Beschwerden wie Übelkeit, Durchfall, Bauchschmerzen bis hin zu einer Gastritis können die Folge sein. Aber bekommt man im schlimmsten Fall auch ein Magengeschwür? Ja und Nein. Stress und das damit zusammenhängende Zuviel an Magensäure ist nicht die alleinige Ursache von Magengeschwüren. Magengeschwüre werden auch durch das Bakterium Helicobakter pylori verursacht. Einen weiteren Zusammenhang mit Stress gibt es aber: Stress kann dazu führen, dass die bakterielle Infektion begünstigt wird, weil das Immunsystem durch Stress geschwächt sein kann.

Kann man von Stress graue Haare bekommen?

Dass man von Stress graue Haare bekommen kann, hört man oft. Aber stimmt das auch? Ja! Psychischer Stress kann sich in den Haarwurzeln, Pigmentzellen der Haare und haarproduzierenden Zellen niederschlagen. Haarwurzeln sind von einem Nervennetz umgeben. Sie reagieren auf Stressbotenstoffe. Stress kann auf diese Weise die Haare verfärben oder sogar einen akuten Haarausfall auslösen, bei dem in der Folge von den Haarwurzeln keine neuen Haare nachproduziert werden.

Warum kann man von Stress Hautprobleme bekommen?

In Stressphasen findet ein Wechselspiel zwischen unserer Psyche und unserem Immun-, Nerven- und Hormonsystem statt. Dabei produziert der Körper vermehrt Stresshormone, unser Immunsystem wird schwächer und Entzündungen können die Folge sein. Sie können sich auch auf der Haut zeigen, in Form von Pickeln oder Hauterkrankungen. Die Haut funktioniert also wie eine Art Spiegel unserer Seele.

Um aus dem Hamsterrad von Stress und Unruhe herauszukommen, ist manchmal ein kleiner Anschub notwendig. Pflanzliche Arzneimittel aus Passionsblume können dabei helfen, die Seele zu stärken und wieder zur Ruhe zu kommen. Hochkonzentriert ist Passionsblumen-Extrakt in PASCOFLAIR® enthalten: ein starker Begleiter, damit Stress nicht Ihr Leben bestimmt.

PASCOFLAIR®
Pflanzliches Arzneimittel
Überzogene Tabletten. Wirkstoff: Passionsblumenkraut-Trockenextrakt
Anwendungsgebiete: Bei nervösen Unruhezuständen. Enthält Sucrose und Glucose.
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.PASCOE pharmazeutische Präparate GmbH, D-35383 Giessen, info(at)pascoe(dot)de, www.pascoe.de