Mit Freunden teilen

Flohsamenschalen: Was ist das eigentlich?

497: 0

Über die positiven Gesundheitswirkungen einer Wegerich-Art.

Flohsamenschalen sind die Samenschalen von Plantago ovata, einer Pflanze aus der Familie der Wegeriche. Bei uns kennt man vor allem den artverwandten Spitzwegerich, den Breitwegerich und den Strandwegerich. Plantago ovata wird hauptsächlich in Pakistan und Indien angebaut, daher ist auch häufig von „Indischem Flohsamen“ die Rede. Erstmals beschrieben wurde die Pflanze vom finnischen Naturkundler Peter Forsskål im Jahre 1775.

Quellmittel, Ballaststoffe und Darmregulans
Gemahlene Flohsamenschalen sind ein pflanzliches Quellmittel und werden deshalb als Darmregulans eingesetzt. So lässt sich zum Beispiel Verstopfung behandeln. Flohsamenschalen enthalten pflanzliche Ballaststoffe. Anders als der Begriff vermuten lässt, sind sie jedoch kein Ballast – ganz im Gegenteil. Mit Ballaststoffen reguliert der Körper unsere Verdauung und auch den Blutzuckerspiegel.

Flohsamenschalen können mehr als das 50-fache an Wasser binden. Durch die erreichte Volumenzunahme des Stuhls im Darm wird die Darm-Peristaltik anregt: Der Darm kommt in Bewegung. Umso wichtiger ist es, die Flohsamenschalen mit ausreichend Flüssigkeit zu sich zu nehmen und im Nachgang sehr viel zu trinken. Die gemahlenen Samenschalen saugen dann das Wasser auf wie ein Schwamm und der Gang zum stillen Örtchen wird so erleichtert.

Wo sind Flohsamenschalen enthalten und wer kann von ihnen profitieren?
Flohsamenschalen sind der Hauptbestandteil unseres pflanzlichen Arzneimittels Pascomucil®. Pascomucil® eignet sich zur Behandlung von chronischer Verstopfung und für Patienten, bei denen eine erhöhte tägliche Aufnahme von Ballaststoffen ratsam ist, z.B. als unterstützende Behandlung beim Reizdarmsyndrom, wenn Verstopfung im Vordergrund steht. Außerdem kann es verwendet werden als Ergänzung einer Diät bei erhöhten Cholesterinwerten (Hypercholesterinämie).

Patienten mit einem Darmverschluss oder einer Verengung der Speiseröhre sollten hingegen auf die Einnahme von Flohsamenschalen besser verzichten.

 

PASCOMUCIL®
Pflanzliches Quellmittel zur Stuhlregulierung
Pulver. Wirkstoff: Indische Flohsamenschalen, gemahlen, 2,5 g in 5 g Pulver zum Einnehmen nach Herstellung einer Suspension. Anwendungsgebiete: Pflanzliches Arzneimittel a) zur Behandlung von chron. Verstopfung; b) bei Erkrankungen, bei denen eine erleichterte Darmentleerung mit weichem Stuhl erwünscht ist, z. B. bei schmerzhaftem Stuhlgang nach operativen Eingriffen im Enddarmbereich, bei Einrissen an der Analschleimhaut oder Hämorrhoiden; c) für Patienten, bei denen eine erhöhte tägliche Aufnahme von Ballaststoffen ratsam ist, z.B. als unterstützende Behandlung beim Reizdarmsyndrom, wenn die Verstopfung im Vordergrund steht; und als Ergänzung einer Diät bei erhöhten Cholesterinwerten (Hypercholesterinämie). Enthält Lactose. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
PASCOE pharmazeutische Präparate GmbH, D-35383 Giessen, info@pascoe.de, www.pascoe.de