Mit Freunden teilen

10 Jahre Pascoflair® - 10 Jahre erfolgreich gegen Stress und nervöse Unruhe

302: 0

Unser beliebtes pflanzliches Arzneimittel feiert runden Geburtstag

Zehn Jahre sind eine lange Zeit. 2005 wurden wir Papst (Joseph Ratzinger wurde vom Konklave zum neuen Papst Benedikt XVI ernannt), der Bundestag wählte Angela Merkel als erste Frau zum Bundeskanzler und im Fernsehen lief die 1000. Folge des TV-Dinosauriers "Lindenstraße": Nervöse Spannung machte sich in Deutschland aufgrund der aufregenden Ereignisse breit.

Ein gutes Jahr für Entspannung
2005 war aber auch das Jahr, indem Stressgeplagte endlich aufatmen konnten: Die andere, unangenehme Art der nervösen Unruhe, die nicht in einem erlösenden Jubelschrei oder einem enttäuschten Seufzen endet, bekommt Gegenwind. Pascoflair® betritt die Bühne und entwickelt sich schnell zum unentbehrlichen Unterstützer aller Nervösen. Seit nunmehr 10 Jahren hilft das pflanzliche Arzneimittel aus Passionsblume, Prüflingen gelassen in die Prüfungssituation zu gehen, Flugängstlichen gegen die mulmigen Gefühle über den Wolken und hektischen Mehrfachbelasteten, die sich zwischen Familie und Job aufreiben.

Pascoflair®: Modernes Arzneimittel mit jahrhundertelanger Tradition
Seitdem ist Pascoflair® bei nervöser Unruhe nicht mehr wegzudenken: Mit seiner geballten Pflanzenkraft gibt es den Menschen wieder die Sicherheit, leistungsfähiger zu sein, souveräner auftreten zu können, besser zu schlafen, effektiver zu lernen und entspannter zu reisen. Dass Passionsblume nicht nur eine jahrhundertelange Tradition als Heilpflanze besitzt, sondern auch das Zeug hat zu einem modernen Arzneimittel gegen nervöse Unruhe und Stress, haben auch die Wissenschaftler des Studienkreises Entwicklungsgeschichte der Arzneipflanzenkunde an der Universität Würzburg erkannt - sie kürten die heilende Schönheit deshalb zur Arzneipflanze des Jahres 2011.

PASCOFLAIR®
Pflanzliches Arzneimittel
Überzogene Tabletten. Wirkstoff: Passionsblumenkraut-Trockenextrakt
Anwendungsgebiete: Bei nervösen Unruhezuständen. Enthält Sucrose und Glucose. Stand: September 2014
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
PASCOE pharmazeutische Präparate GmbH, D-35383 Giessen, info(at)pascoe(dot)de, www.pascoe.de