Mit Freunden teilen

Zu viel, zu heiß, zu scharf, zu anders

1969: 0

Magenbeschwerden mit pflanzlichen Magentropfen lindern

Zu heiß gegessen, weil der Hunger groß war und das Zeitfenster zum Essen klein? Zu scharf gegessen, weil die Chilisorte unterschätzt und die Liebe zum Scharfen überschätzt wurde? Zu viel gegessen, weil es einfach so unglaublich lecker war und man schlicht nicht aufhören konnte? Anderes Essen, zum Beispiel im Urlaub in einem fernen Land? Starke Ernährungsumstellung, beispielsweise hin zu reichlich Vollkorn? Dies und noch vieles mehr kann unseren Magen und Darm belasten und für Bauchschmerzen und Übelkeit sorgen. Was man dann braucht, ist eine Möglichkeit, das unangenehme Völlegefühl, Blähungen oder krampfartige Schmerzen loszuwerden.

Pflanzliche Magentropfen sorgen für Linderung

Immer mehr Menschen greifen bei der Wahl eines Arzneimittels auf pflanzliche Magentropfen zurück. So verwundert es nicht, dass unser Pascoventral® eines unser gefragtesten Produkte im Sortiment ist und auch bei Arzt und Apotheker beliebt ist, insbesondere wenn nach schöllkrautfreien Tropfen gefragt wird. Das pflanzliche Arzneimittel Pascoventral® enthält die wohltuenden und bekömmlichen Extrakte dreier Heilpflanzen, die schon seit ewigen Zeiten für Linderung in der Körpermitte sorgen: Kamille, Pfefferminze und Kümmel. Durch den alkoholischen Auszug wurden die Wirkstoffe der seit tausenden von Jahren bewährten Arzneipflanzen bestmöglich herausgekitzelt – was beispielsweise mit Wasser, z.B. als Teeaufguss, in dieser Form nicht möglich wäre. In langjähriger Anwendung hat sich das Arzneimittel als gut verträglich gezeigt.

Drei Arzneipflanzen des Jahres in einer intelligenten Kombination

Dass alle drei Pflanzen wirksam sind und bei Magen-Darm-Beschwerden eine lange Tradition aufweisen, zeigt auch deren Auszeichnung als „Arzneipflanze des Jahres“: Kamille (1987), Pfefferminze (2004) und Kümmel (2016). Diese Auszeichnung wird jedes Jahr vom „Studienkreis Entwicklungsgeschichte der Arzneipflanzenkunde“ am Institut für Geschichte der Medizin der Universität Würzburg ausgerufen.

Pfefferminze, Kümmel und Kamille sind altbewährte Heilpflanzen bei Verdauungsbeschwerden mit leichten Magen-Darm-Krämpfen, Blähungen und Völlegefühl.

  • Der Extrakt aus Pfefferminzblättern beeinflusst direkt die glatte Muskulatur des Verdauungstraktes und wirkt krampflösend, entblähend und führt zu einer Steigerung der Galle-Produktion, wodurch die Fettverdauung unterstützt wird.
  • Der Kamillen-Extrakt hemmt Entzündungen der Magen-Darm-Schleimhäute und schützt diese, wirkt wundheilungsfördernd und krampflösend.
  • Der Extrakt aus Kümmelfrüchten besitzt eine beruhigende Wirkung auf den Magen und wirkt ebenfalls krampflösend, antimikrobiell und steigert die Magensaftsekretion.

Guter Tipp: Auslandsurlaube sind geradezu prädestiniert für Verdauungsbeschwerden mit Krämpfen und Blähungen. Das pflanzliche Arzneimittel Pascoventral® gehört deshalb in jede Reise-Apotheke, denn es beruhigt den Magen-Darm-Trakt.

Für wen ist Pascoventral® geeignet?

Dank guter Verträglichkeit sind die Tropfen für Erwachsene und auch Kinder ab 12 Jahren geeignet. Hinweis zu Anwendung und Dosierung: Kinder ab 12 und Erwachsene nehmen, solang nicht anders verordnet, 3-mal täglich 80 Tropfen (2 ml Flüssigkeit) nach oder zwischen den Mahlzeiten in etwas lauwarmer Flüssigkeit ein. Pascoventral® gibt ausschließlich in flüssiger Darreichungsform und zwar in 3 verschiedenen Packungsgrößen: 20 ml (PZN 04008406), 50 ml (PZN 02824886) und 100 ml (PZN 04008470).
Bitte beachten Sie auch die weiteren Informationen zu unserem Arzneimittel.

Weitere Unterstützung im Hinblick auf Magen-Darm-Erkrankungen hält das Anwendungsgebiet "Magen, Dam, Verdauung" für Sie bereit.

 

Pascoventral®

Pflanzliches Arzneimittel. Tropfen. Wirkstoffe: Fluidextrakte aus Pfefferminzblättern, Kamillenblüten und Kümmelfrüchten. Anwendungsgebiete: Verdauungsbeschwerden, besonders mit leichten Krämpfen im Magen-Darm-Bereich, Blähungen, Völlegefühl. Enthält 44 Vol.-% Alkohol. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Pascoe pharmazeutische Präparate GmbH, D-35383 Giessen, info(at)pascoe.de, www.pascoe.de.