Mit Freunden teilen

Wenn die Bauchspeicheldrüse schwächelt

2294: 0

Verdauungsbeschwerden durch Pankreasinsuffizienz

Bei einer sogenannten exokrinen Pankreasinsuffizienz, also einer Schwäche der Bauchspeicheldrüse, werden nicht mehr ausreichend Enzyme in der Bauchspeicheldrüse gebildet. Diese Enzyme braucht der Körper jedoch, um richtig verdauen zu können. Das geschieht wie folgt: Die Enzyme der Bauchspeicheldrüse sind für die Spaltung der Makronährstoffe in der Nahrung zuständig – das sind Eiweiß, Fett und Kohlenhydrate. Werden zu wenige dieser Substanzen gebildet, wird die Nahrung nicht richtig aufgespalten und die darin gebundenen Nährstoffe können vom Körper nicht aufgenommen werden.

Wie äußert sich eine Pankreasinsuffizienz?

Teilweise wird das Essen durch die Nichtaufspaltung der Nahrung quasi unverdaut wieder ausgeschieden, was zu Gewichtsverlust und auch mangelnder Nährstoffversorgung führen kann. Auch die Darmflora wird in Mitleidenschaft gezogen, denn die schlecht oder gar nicht verdaute Nahrung fault regelrecht im Darm, was das komplette Milieu stört: Es erschwert die Lebensbedingungen für die guten Darmbakterien und begünstigt die der unerwünschten Mikroben. 

Wie kommt es zu einer Schwäche der Bauchspeicheldrüse?

Die Ursache einer Pankreasinsuffizienz ist häufig eine Entzündung der Bauchspeicheldrüse – eine Pankreatitis. Auch Entzündungen im Darm oder Diabetes können ursächlich sein ebenso wie eine genetisch bedingte Schwäche. Die möglichen Folgen bzw. Symptome sind Durchfall, Bauschmerzen, starke Blähungen oder auch Lebensmittelunverträglichkeiten. 

Was kann man naturmedizinisch tun?

Die Funktion der Bauchspeicheldrüse kann man pflanzlich und enzymatisch unterstützen, indem man Pankreas-Enzyme direkt als Arzneimittel zuführt und auch Bitterstoffe vermehrt einsetzt.  Beides wird mit dem Arzneimittel Pascopankreat® Tabletten erreicht, das zwei verschiedenfarbige Tablettensorten beinhaltet. Ein Trocken-Extrakt aus Wermutkraut und Condurango-Rinde in den gelben Tabletten ist sehr bitterstoffhaltig und fördert so die Bildung der Verdauungssäfte, wenn man sie kurz vor dem Essen nimmt. Die roten Tabletten hingegen enthalten wirksame Pankreas-Enzyme, die einen Teil derjenigen ersetzen, die die Bauchspeicheldrüse selbst nicht ausreichend herstellt.

Pascopankreat® Tabletten
Wirkstoffe: Gelbe Filmtablette: Wermutkrauttrockenextrakt, Condurangorinde-Trockenextrakt. Rote Filmtablette: Pankreas-Pulver. Traditionell angewendet zur Unterstützung der Verdauungsfunktion. Diese Angabe beruht ausschließlich auf Überlieferung und langjähriger Erfahrung. Enthält u.a. Glucose und Lactose.Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Pascoe pharmazeutische Präparate GmbH, D-35383 Giessen

Unsere Texte und Broschüren werden überwiegend von Pascoe-Mitarbeitern erstellt. Sie werden fachlich und wissenschaftlich von hausinternen Experten - Pharmazeuten, (Human)-Biologen und Ernährungswissenschaftlern - inhaltlich und rechtlich geprüft. Sollten Sie Fragen zu den Textinhalten oder unseren Produkten an unsere wissenschaftlichen Ansprechpartner haben, senden Sie uns gerne eine E-Mail an info@pascoe.de.

Alles Weitere zu unseren Experten finden Sie hier.