Von Thomas Kammler

Warum Allergiker sich schon im Herbst und Winter Gedanken machen sollten

2777: 0

Dem Körper Zeit geben, sich umzustimmen

Pascallerg in der Natur

Im Herbst und Winter denkt eigentlich kaum jemand an Heuschnupfen – kein Wunder, denn die meisten Pflanzen haben schon längst ihre Pollen verstreut und es folgt für Pollenallergiker die erfreuliche Zeit niedriger Belastung. Da nun die typischen Heuschnupfensymptome ausbleiben, treten auch die Gedanken an die Allergie wieder in den Hintergrund – bis im zeitigen Frühjahr die Karten neu gemischt werden und die ersten Allergene in der Frühjahrsluft unterwegs sind. Aus naturheilkundlicher Sicht sollte man aber diese Zeit nutzen, und zwar für eine Umstimmungstherapie. Aber was ist das überhaupt?

Umstimmung statt reiner Symptombehandlung

Antiallergika unterdrücken üblicherweise die Symptome, die durch die Allergene wie Gräser- oder beispielsweise Birkenpollen ausgelöst werden, und zwar dann, wenn sie auftreten. Das homöopathische Umstimmungsmittel Ameisensäure hingegen funktioniert nach einem anderen Prinzip. Es kann schon vor der eigentlichen „Akutzeit“ eingesetzt werden, um die überschießende Reaktionsbereitschaft des Körpers auf Allergene abzuschwächen. Im Falle von Heuschnupfen kann die Behandlung also bereits vor der eigentlichen Allergiezeit stattfinden, indem der Körper auf die anstehenden Pollenzeiten vorbereitet wird. Da man die äußeren Reize, in diesem Fall die Pollen, kaum vermeiden kann, geht man also einen anderen Weg: Den Körper so aufzustellen, dass er nicht mehr überschießend, sondern angemessen auf die Pollen reagiert – sie quasi einfach hinzunehmen, statt dagegen anzukämpfen.

Umstimmungstherapie mit Pascallerg®

Wenn Sie auf Naturmedizin setzen möchten, kann ein Ameisensäure-haltiges Arzneimitteln wie Pascallerg®für eine Umstimmungstherapie im Sinne einer unspezifischen Desensibilisierung genutzt werden. Hierfür können Betroffene das Medikament idealerweise längerfristig schon im Herbst und Winter bzw. mehrere Wochen vor Beginn der Heuschnupfenzeit einnehmen. Auf diese Weise wird der Organismus dazu angeregt, sich hinsichtlich der Pollen als Allergieauslöser umzustimmen.

Pascallerg®: Seit Jahrzehnten bewährt bei Heuschnupfen

Mit den Wirkstoffen Ameisensäure, Gelsemium und Alumen chromicum lindert Pascallerg® akute Heuschnupfen-Beschwerden wie Juckreiz in Nase und Augen sowie Fließschnupfen. Das natürliche Arzneimittel ist auch über einen längeren Therapiezeitraum hinweg gut verträglich und bietet zudem den Vorteil, nicht müde zu machen. Pascallerg® ist glutenfrei und zugelassen für Erwachsene und Kinder ab 1 Jahr.

Sie erhalten Pascallerg® rezeptfrei in der Apotheke (100er-Packung: PZN 07703644).

Pascallerg®
Tabletten. Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehört: Heuschnupfen. Enthält Lactose.
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
Pascoe pharmazeutische Präparate GmbH, D-35383 Gießen

Pascallerg
Unsere Texte und Broschüren werden überwiegend von Pascoe-Mitarbeitern erstellt. Sie werden fachlich und wissenschaftlich von hausinternen Experten - Pharmazeuten, (Human)-Biologen und Ernährungswissenschaftlern - inhaltlich und rechtlich geprüft. Sollten Sie Fragen zu den Textinhalten oder unseren Produkten an unsere wissenschaftlichen Ansprechpartner haben, senden Sie uns gerne eine E-Mail an info(at)pascoe.de

Alles Weitere zu unseren Experten finden Sie hier.