Mit Freunden teilen

Vitamin D: Reicht Sonne nicht aus?

2194: 0

Was seit ewigen Zeiten Bestand hatte, sollte neu gedacht werden

Eine gute Frage, die man regelmäßig hört und liest: Reicht nicht einfach die Sonne aus, um ausreichend mit Vitamin D versorgt zu sein? Um diese Frage bestmöglich beantworten zu können, ist Hintergrundwissen gefragt.

Grundsätzlich gilt: Der menschliche Körper ist in der Lage, Vitamin D selbst zu bilden. Was er dafür braucht, ist Sonnenlicht – allerdings im Norden Europas in den Herbst- und Wintermonaten oft ein rares Gut. Fehlt Sonnenlicht, kann Vitamin D nicht ausreichend gebildet werden.

Für die Vitamin-D-Synthese nutzt der Körper die UVB-Strahlung der Sonne und stellt Vitamin D aus einem zuvor in der Leber modifizierten Cholesterin in der Haut her. Mehrere Faktoren machen es hier allerdings dem Körper nicht gerade leicht, diese Aufgabe adäquat zu erfüllen – und sie hängen mit unserem Lebensstil zusammen.

 

Welche Faktoren sind entscheidend?

Ohnehin ist Mitteleuropa in den Herbst- und Wintermonaten ja nicht gerade als das Sonnenparadies schlechthin bekannt. Zusätzlich verbringen wir einen Großteil des Tages in geschlossenen Räumen, sei es in der Uni oder bei der Arbeit. Sehen wir doch einmal das Tageslicht, sind häufig weite Teile unseres Körpers mit Kleidung bedeckt.

Im Sommer kommt noch ein weiterer Faktor dazu: Sonnenschutz. Diese grundsätzlich gesunde Methode, den Körper vor Gesundheitsgefahren zu schützen, führt leider als nicht-beabsichtigte Nebenfolge dazu, dass die Vitamin-D-Bildung eingeschränkt wird: Bei einem Lichtschutzfaktor von 15 ist die Bildung bereits deutlich reduziert, bei LSF 20 wird gar kein Vitamin D mehr gebildet.

Hinzu kommt, dass gerade einmal 20 Prozent des täglichen Vitamin-D-Bedarfs über Lebensmittel gedeckt werden kann. Auch die Lebensphase spielt eine Rolle, denn zusätzlich sinkt im Alter die Fähigkeit der Zellen, Vitamin D herzustellen.

Vitamin D als sinnvolles Supplement

Insbesondere in den dunkleren Herbst- und Wintermonaten, wenn die Sonne wenig scheint und dazu auch noch tief am Himmel steht, kann es sinnvoll sein, neben viel vitamin-D-reicher Nahrung den Körper zusätzlich mit dem Sonnenvitamin als Nahrungsergänzung zu versorgen. Wichtig zu wissen ist in diesem Zusammenhang, dass Vitamin D fettlöslich ist und deshalb immer zusammen mit Fetten, beispielsweise Öl aufgenommen werden sollte. Wir haben uns daher bei unserem Nahrungsergänzungsmittel Vitapas® D für die Anreicherung in Olivenöl entschieden, das wiederum in einer pflanzlichen Weichkapsel steckt. Eine Kapsel enthält 5600 I.E. und in jeder Packung sind 30 Kapseln enthalten.