Von

Sommerhitze: Wasser in den Beinen

2678: 0

Was tun bei Flüssigkeitsansammlungen im Gewebe?

So schön die sommerliche Wärme auch ist, einigen von uns bescheren die hohen Temperaturen geschwollene Füße und dicke Beine. Landläufig spricht man dann davon, man hätte „Wasser in den Beinen“.

Wie kommt es zu dicken, schweren Beinen im Sommer?
Flüssigkeiten, so auch das Blut in unseren Beinen, gehorchen der Schwerkraft und werden nach unten gezogen. Damit das Blut jedoch über die Venen in den Beinen wieder nach oben Richtung Herz transportiert werden kann, brauchen die Beine Bewegung, ansonsten kann der Blutabfluss ins Stocken geraten. Noch problematischer kann es werden, wenn die Beine dauerhaft beim Sitzen angewinkelt sind. Der so entstehende Stau kann dazu führen, dass die Beine immer dicker und schwerer werden. Wird dann auch noch zu wenig Flüssigkeit aufgenommen, kann der Blutfluss zusätzlich verlangsamt sein. Bei Hitze kommt ein weiterer Aspekt hinzu: Ist es besonders warm, weiten sich die Blutgefäße und der Druck ändert sich. Dadurch kann möglicherweise weniger Flüssigkeit aus dem umliegenden Gewebe aufgenommen werden, wodurch weitere Wassereinlagerungen entstehen können.

Hier gibt es gute Tipps für den Sommer sowie eine bewährte Heilpflanze, die bei Wassereinlagerungen im Gewebe angewendet werden kann:

  • Bleiben Sie in Bewegung: Wer viel sitzt, kann zumindest regelmäßig die Füße kreisen, auf der Stelle treten oder immer wieder einmal aufstehen
  • Bei Wasser von innen kann Wasser von außen helfen: Wassertreten oder z.B. warm-kaltes Wechselduschen regt die Durchblutung der Beine an
  • Wenn man sitzt, die Beine hochlegen (sofern möglich) und nicht übereinanderschlagen
  • Keine einengenden Strümpfe oder Schuhe tragen
  • Sanft entwässernde Naturmedizin nutzen

Die „Dornige Hauhechel“: wertvolle Arzneipflanze in Pascodem® Tropfen

Eine bewährte Heilpflanze bei Ödemen, also Wassereinlagerungen im Gewebe, ist die Dornige Hauhechel „Ononis spinosa“. Sie ist der Hauptwirkstoff unser Pascodem® Tropfen, die die Flüssigkeitsausscheidung unterstützen. Pascodem® Tropfen sind zugelassen für Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren. Die Tropfen sind laktosefrei, zuckerfrei und glutenfrei. Das natürliche Arzneimittel ist rezeptfrei in der Apotheke erhältlich.

Hinweis: Die Anwendung des Arzneimittels bei Ödemen sollte nicht ohne ärztlichen Rat erfolgen und ersetzt nicht andere vom Arzt diesbezüglich verordnete Arzneimittel. Bei Schmerzen in der Herzgegend, die in die Arme, den Oberbauch oder die Halsgegend ausstrahlen können, oder bei Atemnot ist eine ärztliche Abklärung zwingend erforderlich.

Pascodem® Tropfen 
Wirkstoffe: Ononis spinosa Ø, Apis mellifica Dil. D3, Kalium carbonicum Dil D3. Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehört: Wasseransammlung im Gewebe (Ödeme). Enthält 62 Vol.-% Alkohol. 
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. 
Pascoe pharmazeutische Präparate GmbH, D-35383 Gießen

Unsere Texte und Broschüren werden überwiegend von Pascoe-Mitarbeitern erstellt. Sie werden fachlich und wissenschaftlich von hausinternen Experten - Pharmazeuten, (Human)-Biologen und Ernährungswissenschaftlern - inhaltlich und rechtlich geprüft. Sollten Sie Fragen zu den Textinhalten oder unseren Produkten an unsere wissenschaftlichen Ansprechpartner haben, senden Sie uns gerne eine E-Mail an info(at)pascoe.de

Alles Weitere zu unseren Experten finden Sie hier.
Kontakt