Von

Sheabutter: Der Schatz des Karitébaums

2567: 0

Pflegendes pflanzliches Öl - auch für trockene Haut

Reine Sheabutter ist ein Naturprodukt, das sich schon seit langem sehr großer Beliebtheit in der Naturkosmetik erfreut - und das zu Recht: Der Inhaltsstoff hat eine pflegende Wirkung auf die Haut und ist daher eine ideale Zutat beispielsweise für eine reichhaltige Creme wie unsere Hyaluron-Gesichtscreme.

Keine Butter, keine Nüsse

Mit Butter im eigentlichen Sinne hat die Substanz allerdings wenig gemein, schließlich entstammt sie einer Pflanze und ist nicht, wie der Brotaufstrich, tierischen Ursprungs. Die Pflanze, um die es sich handelt, ist der bis zu 20 Meter hohe afrikanische Karitébaum - daher wird die Sheabutter auch häufig Karitébutter genannt. An ihm wachsen die Sheanüsse, die botanisch gesehen Beeren und keine Nüsse sind. Mit Nüssen haben sie aber deren hohen Anteil an Fetten gemein. Im Falle der Frucht des Sheanuss-Baums sind es rund 50%.

Die Herstellung von Sheabutter

Die wertvollen Öle werden aus den Früchten geholt, indem man die Kerne vom Fruchtfleisch trennt, sie anschließend trocknet, zerkleinert und mit warmem Wasser zu einem Brei vermengt. Nach und nach sondert sich dann das Fett an der Oberfläche ab und kann abgeschöpft werden. In abgekühlter Form wird das Pflanzenfett dann zur bekannten Sheabutter. Der gesamte Prozess der Herstellung findet in Handarbeit statt. Wer hier einen Rohstoff in guter Qualität, aus fairem Handel oder gar Bio-Sheabutter einkaufen möchte, muss entsprechende Preise zahlen. Die wertvolle Substanz mit dem leicht nussigen Geruch ist aufgrund der aufwändigen Verarbeitung im wahrsten Sinne kostbar.

Sheabutter ist nicht komedogen

Wer zu Hautunreinheiten und Pickeln neigt: Im Gegensatz zu anderen pflanzlichen Ölen in Kosmetik, beispielsweise der Kakaobutter oder Kokosöl, ist Sheabutter nicht komedogen - das bedeutet, es verstopft nicht die Poren bzw. die Talgdrüsen in der Haut. Dafür bietet sie der Haut wertvolle Inhaltsstoffe wie Allantoin, ungesättigte Fettsäuren, Ölsäure, Palmitinsäure, Stearinsäure, Beta-Karotin oder Vitamin E.

Sheabutter in der Pascoe Naturkosmetik

Bei uns kommt Sheabutter in unserer Hyaluron-Gesichtscreme zum Einsatz. Die reichhaltige, aber leichte Creme für eine gepflegte Gesichtshaut überzeugt auch mit weiteren wertvollen Inhaltsstoffen wie Mandelöl, Avocadoöl oder Aloe vera. Diese vereinen sich mit den vitalisierenden und feuchtigkeitsspendenden Eigenschaften von Hyaluron. Dadurch, dass der Inhaltsstoff Hyaluron in der Tagescreme in hochmolekularer und niedrigmolekularer Form vorliegt, profitiert die Haut zweifach: intensive Versorgung der oberen Hautschichten mit Feuchtigkeit durch hochmolekulare Hyaluronsäure und ein Langzeiteffekt mit der niedermolekularen Hyaluronsäure. Sie kann im Bindegewebe die Feuchtigkeit längerfristig binden. Auf die Bildung und Reduzierung von Trockenheitsfältchen kann man also mit der Hyaluron-Tagescreme bei regelmäßiger Anwendung gleich doppelt einwirken.

Ein weiteres Highlight dieses Pflegeprodukts ist eine exklusive Essenz aus 8 ausgewählten Pflanzenextrakten: Passionsblume, Ringelblume, Stiefmütterchen, Thymian, Enzian, Sonnenhut, Salbei und Hopfen. Die Hyaluron-Gesichtscreme ist, wie für Naturkosmetik üblich, natürlich frei von synthetischen Duftstoffen, Farbstoffen und Konservierungsstoffen. Ebenfalls verzichtet haben wir auf Mineralöle und Polyethylenglycole.

Erhältlich ist die vegane Hyaluron-Gesichtscreme im Pascoe-Shop.

Unsere Texte und Broschüren werden überwiegend von Pascoe-Mitarbeitern erstellt. Sie werden fachlich und wissenschaftlich von hausinternen Experten - Pharmazeuten, (Human)-Biologen und Ernährungswissenschaftlern - inhaltlich und rechtlich geprüft. Sollten Sie Fragen zu den Textinhalten oder unseren Produkten an unsere wissenschaftlichen Ansprechpartner haben, senden Sie uns gerne eine E-Mail an info(at)pascoe.de

Alles Weitere zu unseren Experten finden Sie hier.

Das könnte Sie auch interessieren

Kontakt