Von Thomas Kammler

Rezeptfreie Arzneimittel bei Stress, schlechtem Schlaf oder innerer Unruhe: Beruhigung aus der Natur

2884: 0

Mehr zu pflanzlichen Schlafmitteln, pflanzlichen Beruhigungsmitteln und natürlichen Stimmungsaufhellern

Frau liegt entspannt auf Wiese - Pflanzliche Schlaf-und Beruhigungsmittel

Pflanzliche Mittel haben Konjunktur - egal ob bei körperlichen Beschwerden wie Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Magen-Darm-Beschwerden oder psychischen Problemen wie nervöse Unruhe, Schlafstörungen oder depressiver Verstimmung. Bei vielen Erkrankungen hat sich die Einnahme von Medikamenten mit natürlichen Wirkstoffen bewährt, ob in Form einer Tablette, veganen Kapsel oder einem Dragee. Sie können entweder vom Arzt / von der Ärztin bzw. von einer Heilpraktikerin / einem Heilpraktiker zur Behandlung empfohlen werden oder selbst rezeptfrei in der Apotheke gekauft werden. Gut zu wissen: Bei vielen Wirkstoffen konnte die Wirkung in wissenschaftlichen Studien belegt werden. Zwei der bestuntersuchten Pflanzen sind hier beispielsweise das Johanniskraut und der Baldrian. Zu beiden liegen breite wissenschaftliche Erkenntnis Kenntnisse vor.

Pflanzliche Schlafmittel und Beruhigungsmittel = keine Nebenwirkungen?

Synthetische Schlafmittel, Beruhigungsmittel und Antidepressiva wie etwa Benzodiazepine werden von einigen Menschen abgelehnt, sei es, weil sie die verwendete Substanz nicht kennen oder weil die Angst besteht, das Medikament nicht mehr absetzen zu können, wenn es über einen längeren Zeitraum eingenommen wird. Pflanzliche Beruhigungsmittel und Schlafmittel werden hier als Alternativen empfunden, die Stress abbauen können, innere Unruhe mildern und zu besserem Schlaf verhelfen können.
Viele Patienten wünschen sich pflanzliche oder homöopathische Arzneimittel, weil sie glauben, dass diese im Vergleich zu synthetischen Schlafmitteln oder Benzodiazepinen bei gleicher Wirkung weniger Nebenwirkungen haben. Ganz so einfach ist es leider nicht, denn pflanzliche Wirkstoffe können nicht nur eine Wirkung haben, sondern auch Nebenwirkungen und Wechselwirkungen auslösen. Bekanntestes Beispiel ist auch hier das Johanniskraut, dass vor allem hochdosiert einen negativen Einfluss auf die Wirkung von anderen Arzneimitteln haben kann. Es ist daher dringend geraten, den Beipackzettel des jeweiligen Medikaments aufmerksam zu lesen. Hier finden sich nicht nur Informationen zur Einnahme und Wirkung, der Qualität des Extrakts, Altersangaben und Dosierungshinweise, sondern auch Hinweise zu den Risiken von Nebenwirkungen, möglichen Unverträglichkeiten oder Wechselwirkungen. „Pflanzlich“ ist also nicht automatisch gleichzusetzen mit „nebenwirkungsfrei“. 

Hat die Einnahme pflanzlicher Medikamente Vorteile gegenüber Tee?

Heilpflanzen wie Johanniskraut, Melisse oder Baldrian sind auch als Tee erhältlich. Viele Menschen nutzen einen solchen wässrigen Auszug beispielsweise als pflanzliches Beruhigungsmittel oder pflanzliches Schlafmittel. Aber kann man die Wirkung eines Baldrian-Tees mit der einer Tablette aus Baldrian gleichsetzen? Hierzu muss man wissen, dass nicht alle Wirkstoffe in Heilpflanzen wasserlöslich sind – das bedeutet, dass sie nicht oder nur in geringem Umfang ins Teewasser übergehen. Folglich wird nur ein r Teil der Wirkstoffe durch den Tee in den Körper überführt. Anders beim Medikament: Hier dient in der Regel Alkohol oder ein Alkohol-Wasser-Gemisch als Auszugsmittel. Damit werden mehr und andere Inhaltsstoffe aus dem Pflanzenmaterial herausgezogen, in die Tablette oder Kapsel überführt und nach der Einnahme dem Körper zur Verfügung gestellt. Zudem können die Wirkstoffe in einer Tablette sehr viel besser vor schädlichen Einflüssen, wie Licht, Sauerstoff und Luftfeuchtigkeit geschützt werden, als z.B. in einem Teebeutel. 

Welche Heilpflanzen für die Psyche?

Es gibt viele Heilpflanzen, die sich als natürliche Beruhigungsmittel bei Stress, als Schlafmittel oder als pflanzliche Antidepressiva eignen. Darunter sind bekannte Arzneipflanzen wie Johanniskraut (Hypericum perforatum), Baldrian (Valeriana officinalis), Lavendel (Lavandula angustifolia) und Melisse (Melissa officinalis). Aber auch weniger bekannte Vertreter können bei Stress, innerer Unruhe oder als Schlafmittel ihre Wirkung entfalten, etwa der Kalifornische Mohn (Eschscholzia californica), Hafer (Avena sativa) oder Extrakte aus der Silberlinde (Tilia tomentosa). Für das Nervensystem kommen traditionell auch Bitterstoff-haltige Pflanzen in rezeptfreien Arzneimitteln oder Tees zum Einsatz, beispielsweise Hopfen (Humulus lupulus), Engelwurz (Angelica archangelica) oder Wegwarte (Cichorium intybus).

Stress lass´ nach: Beruhigungsmittel mit pflanzlichen Wirkstoffen

Heutzutage ist es nicht einfach, in Stress- und Konfliktsituationen gelassen zu sein und viele reagieren darauf mit nervöser Unruhe und Anspannung. Oft fehlt der körperliche Ausgleich, um Stresshormone abzubauen und „wieder runterzukommen“. Zusätzlich spüren viele Menschen sowohl im Privatleben als auch im Beruf einen hohen Erwartungs- und Leistungsdruck. Das Zusammenspiel von Familie, Job und den eigenen Bedürfnissen wird zunehmend zur Herausforderung. Viele Menschen wünschen sich, mit solchen Situationen entspannter umgehen zu können. Mit innerer Ruhe fällt es leichter, sich aufmerksam und leistungsfähig seinen aktuellen Aufgaben zu widmen, sicher aufzutreten und z.B. Prüfungsphasen besser durchzustehen. Außergewöhnliche Ereignisse, wie Flugreisen, Umzüge oder Familientreffen können ebenfalls Nervosität und Unruhe verursachen. Sowohl in solchen Akut-Situationen als auch über längere Zeit hinweg hat sich beispielsweise die entspannende Kraft der Passionsblume bewährt. Sie ist im pflanzlichen Arzneimittel Pascoflair® enthalten und die Tabletten können bei nervöser Unruhe als pflanzliches Beruhigungsmittel dienen.

Pascoflair®

Pflanzliche Schlafmittel & guter Schlaf

Ein großer Teil der Deutschen leidet unter Schlafstörungen und viele Menschen haben Schwierigkeiten mit dem Ein- und Durchschlafen. Bereits 2016 lag die Zahl derer, die in einer Befragung an über 3.600 Personen zur Häufigkeit von Schlafproblemen in den vorausgegangenen vier Wochen über Schlafprobleme klagten, bei knapp 80 Prozent (siehe Statista).
Häufig ist dadurch der Schlaf-Wach-Rhythmus gestört und die notwendige Erholung in der Nacht bleibt aus. Insbesondere Schichtarbeit mit wechselnden Schichten stört den natürlichen Tag-Nacht-Rhythmus und beeinträchtigt den gesunden Schlaf. Aber auch vielen älteren Menschen fällt es nicht leicht, gut zu schlafen. Wie schön wäre es, wenn man wieder besser einschlafen und durchschlafen könnte. Daraus erwächst oft der Wunsch nach einer Schlaftablette.
Seit ewigen Zeiten hat sich der Inhaltsstoff Baldrian nicht nur zur Beruhigung, sondern auch als Schlafmittel bewährt. Wer tagsüber ausgeglichen ist, statt unter innerer Unruhe zu leiden, seine Gedanken ordnen kann und sich gelassen den Herausforderungen des Alltags stellt, dem fällt es abends leichter, abzuschalten und in einen erholsamen Schlaf zu finden. Häufig kommt der Baldrian bei einer Schlafstörung nicht nur als Mono-Präparat zum Einsatz: Der Baldrian kann für ein Schlafmittel wunderbar mit weiteren Extrakten aus Heilpflanzen sinnvoll kombiniert werden. Dazu gehören Extrakte der bereits erwähnten Passionsblume (Passiflora incarnata) und der Zitronenmelisse bzw. Melisse (Melissa officinalis). Diese Kombination mit schlaffördernder Wirkung ist als Pascoflair® Night rezeptfrei in der Apotheke erhältlich.

Pascoflair Night

Pflanzliche Stimmungsaufheller - dem Leben mit Freude begegnen:

Der Klassiker unter den Heilpflanzen bei depressiven Verstimmungen ist das Johanniskraut. Johanniskraut ist die einzige einheimische Pflanze, deren stimmungsaufhellende Wirkung schon in vielen Studien nachgewiesen werden konnte. Deshalb werden Johanniskraut-Zubereitungen bei innerer Unruhe, depressiven Verstimmungen, leichten Depressionen bis hin zu mittelschweren Depressionen angewendet. Die Depression ist jedoch eine Erkrankung, deren Behandlung unbedingt in die Hand eines Arztes gehört. Aus diesem Grund sind Arzneimittel gegen Depressionen, so genannte Antidepressiva, immer verschreibungspflichtig – so auch sehr hochdosiertes Johanniskraut.
Es gibt aber auch rezeptfreie Medikamente mit dem Extrakt aus Johanniskraut, die bei depressiven Verstimmungen mit nervöser Unruhe angewendet werden können. Bewährt hat sich hier unter anderem eine Kombination mit weiteren Wirkstoffen: Passionsblume und Baldrian. In Neurapas® balance ergänzen sich Johanniskraut, Passionsblume und Baldrian zu einem pflanzlichen Antidepressivum bei leichten vorübergehenden depressiven Störungen mit nervöser Unruhe. 

Neurapas balance

Beruhigungsmittel und Schlafmittel aus der Homöopathie?

Neben der Pflanzenheilkunde hält auch die Homöopathie Arzneimittel bereit, die in Stress-Phasen bei innerer Unruhe verwendet oder bei nervös bedingten Schlafstörungen unterstützend eingesetzt werden können, z.B. Pasconal® Nerventropfen. Sie sind zugelassen für Erwachsene und für Kinder ab 1 Jahr. Schlafstörungen treten bei Kindern immer wieder auf und sollten gegebenenfalls von einem Kinderarzt bzw. einer Kinderärztin abgeklärt werden. 
Bei nervösen Störungen und Verstimmungszuständen kann das homöopathische Arzneimittel Pascolibrin® eine gute Wahl für Menschen sein, die Probleme haben, Tabletten zu schlucken. Zudem sind die Pascolibrin®-Tropfen bereits für Kinder ab 2 Jahren zugelassen – denn Nervosität betrifft auch Kinder.

Wer kann mir weitere Informationen zu natürlichen Beruhigungsmitteln und Schlafmitteln geben?

Wer sich unsicher ist, ob pflanzliche Beruhigungsmittel bzw. pflanzliche Schlafmittel oder homöopathische Mittel für einen geeignet sind, spricht am besten mit einem Arzt bzw. einer Ärztin oder einer Heilpraktikerin bzw. einem Heilpraktiker. In der Apotheke vor Ort kann man sich ebenfalls zu solchen Medikamenten beraten lassen.

Quellen:

Ganz C: Hausmittel für die Psyche: Vergessene Mittel aus der Hausapotheke und vom Wegesrand. Schweiz Z Ganzheitsmed 2017; 29:352-355.
Statista online, https://de.statista.com/infografik/8689/verbreitung-von-schlafproblemen-in-deutschland/ , abgerufen am 11.05.2022

Neurapas® balance
Wirkstoffe: Johanniskraut-Trockenextrakt, Baldrianwurzel-Trockenextrakt, Passionsblumenkraut-Trockenextrakt.
Bei leichten vorübergehenden depressiven Störungen mit nervöser Unruhe. Enthält Glucose und Lactose. 
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. 
Pascoe pharmazeutische Präparate GmbH, D-35383 Gießen

Pascoflair® 
Wirkstoff: Passionsblumenkraut-Trockenextrakt.
Bei nervösen Unruhezuständen. Enthält Sucrose und Glucose. 
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. 
Pascoe pharmazeutische Präparate GmbH, D-35383 Gießen

Pascoflair® Night
Wirkstoffe: Melissenblätter-Trockenextrakt, Baldrianwurzel-Trockenextrakt und Passionsblumenkraut-Trockenextrakt.
Traditionelles pflanzliches Arzneimittel zur Besserung des Befindens bei nervlicher Belastung und zur Förderung des Schlafes. Enthält Sucrose und Glucose. 
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. 
Pascoe pharmazeutische Präparate GmbH, D-35383 Gießen

Pascolibrin® Tropfen
Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören: Verstimmungszustände und nervöse Störungen. Enthält 24 Vol.-% Alkohol. 
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. 
Pascoe pharmazeutische Präparate GmbH, D-35383 Gießen

Pasconal® Nerventropfen 
Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören: Schlafstörungen bei Nervosität. Enthält 48 Vol.-% Alkohol. 
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. 
Pascoe pharmazeutische Präparate GmbH, D-35383 Gießen