Von

Hyaluron: Was ist eigentlich Hyaluronsäure bzw. Hyaluron

2595: 0

Zu Recht ein Klassiker in der feuchtigkeitsspendenden Kosmetik?

Hyaluron kommt natürlicherweise im menschlichen Körper vor. Erstmals beschrieben wurde die Hyaluronsäure vom deutschen Arzt Karl Meyer in den 30er Jahren des 20. Jahrhunderts bei Untersuchungen am menschlichen Auge, genauer gesagt am sogenannten „Glaskörper“. Der Begriff ist daher zusammengesetzt aus dem griechischen „hyalos“ für gläsern und „uron“, abgekürzt für Uronsäuren.  Der Glaskörper des menschlichen Auges ist so gesehen ein echtes Wunder der Natur, denn er besteht nahezu komplett aus Wasser, welches an nur zwei Prozent Hyaluronsäure gebunden ist. Auch in den Gelenken oder unter anderem auch im Gehirn spielt Hyaluron eine wichtige Rolle.

Was macht Hyaluron so interessant für Naturkosmetik?

Die Substanz kann erstaunlicherweise bis zu 6 Liter Flüssigkeit pro Gramm binden. Das ist nicht nur im Auge von Bedeutung. Es macht sie auch in puncto Anti-Aging zu einem echten Naturtalent gegen Falten, denn Faltenbildung hängt direkt mit Hautalterung und der Fähigkeit der Haut, Hyaluron zu produzieren, zusammen. Die Eingangsfrage kann man also mit einem eindeutigen „Ja“ beantworten.

Im Alter produziert der Körper immer weniger Hyaluron

Bei jungen Menschen ist die Hyaluron-Produktion noch stark ausgeprägt – die Haut sieht daherjung, frisch und glatt aus. Im Alter hingegen bildet unser Körper immer weniger Hyaluron. Dadurch verliert die Haut zunehmend an Feuchtigkeit, Elastizität und Volumen – mit Folgen für das Unterhaut-Bindegewebe: Es sackt ein und dadurch entstehen immer tiefer werdende Falten, die Haut wird stumpf & wirkt schlaff.

Glatt durch den Tag und gut versorgt durch die Nacht

Unser veganes „Hyaluron-Serum intensiv“ versorgt die Haut mit Feuchtigkeit, glättet sie & bietet ihr einen optimalen Start in den Tag. Unser Tipp: Am besten in Kombination mit dem klärenden, tonisierenden Hydro-Serum aus unserer Naturkosmetikserie verwenden! Dabei zuerst die Haut wie gewohnt reinigen, dann das klärende Hydroserum als Basispflege auftragen und anschließend mit dem Intensivserum der Haut Feuchtigkeit zurückgeben.

Jetzt den Feuchtigkeitsbooster im Pascoe-Shop sichern!

Unsere Texte und Broschüren werden überwiegend von Pascoe-Mitarbeitern erstellt. Sie werden fachlich und wissenschaftlich von hausinternen Experten - Pharmazeuten, (Human)-Biologen und Ernährungswissenschaftlern - inhaltlich und rechtlich geprüft. Sollten Sie Fragen zu den Textinhalten oder unseren Produkten an unsere wissenschaftlichen Ansprechpartner haben, senden Sie uns gerne eine E-Mail an info(at)pascoe.de

Alles Weitere zu unseren Experten finden Sie hier.
Kontakt