Mit Freunden teilen

Halsschmerzen: Die 4 beliebtesten Halswickel

1811: 0

Mit Zwiebel, Kartoffel, Quark und Zitrone gegen schmerzendes Halsweh

Wenn der Hals weh tut oder die Lymphknoten im Halsbereich geschwollen sind, gibt es ein einfaches und gleichermaßen effektives Hausmittel, das schon zu Zeiten unserer Großeltern seine Wirkung gezeigt hat: den Halswickel. Dabei unterscheidet man zwischen warmen und kalten Wickeln. Die kühlen Varianten, z.B. mit Quark oder Zitrone, werden bei akuten Halsschmerzen eingesetzt, wenn der Hals brennt und Schlucken richtig weh tut. Warme Wickel, etwa Kartoffelwickel, eignen sich eher zur Schleimlösung oder wenn die Halsschmerzen länger andauern und Wärme wohltuend ist.

Grundsätzliches zur Anwendung von Halswickeln

Wickel grundsätzlich nur so lange anwenden, wie Sie es als angenehm empfinden! Außerdem sollten Sie auf die Temperatur achten: Warme Wickel niemals kochend heiß auflegen, kalte Wickel sollen kühlen, aber nicht eiskalt aufgelegt werden. Im Hinblick auf den Stoff eignen sich am besten Naturfasern (Baumwolle, Leinen o.ä.). Sie nehmen im Vergleich zu synthetischen Fasern besser die Feuchtigkeit auf. 

Zwiebelwickel (warm)
Ein echter Klassiker ist der Zwiebelwickel. Dabei kommen die entzündungshemmenden Eigenschaften der Heilpflanze Zwiebel sehr gut zur Geltung. Für den Wickel werden 2 bis 3 Zwiebeln kleingehackt, in ein Küchentuch geschlagen und erwärmt. Danach das Tuch um den Hals schlingen und zusätzlich mit einem wärmenden Schal umwickeln. 

Kartoffelwickel (warm)
Heiße Pellkartoffeln in ein längs gefaltetes Küchentuch legen und mit einer Gabel zerdrücken. In das Küchentuch einschlagen, um den Hals legen (nicht ZU heiß) und mit einem Schal zusätzlich den Hals einwickeln. So lange aufliegen lassen, bis der Wickel abgekühlt ist.

Quarkwickel (kalt)
Ungefähr 200 Gramm Magerquark auf ein Küchenhandtuch streichen, einschlagen und um den Hals legen. Darüber auch hier ein wärmendes Handtuch oder einen zusätzlichen Schal darum winden. Nach 2 bis 3 Stunden, wenn der Wickel nicht mehr angenehm kühlend ist, kann er entfernt werden.

Zitronenwickel (kalt)
Eine ungespritzte Biozitrone mit einer Gabel außen einstechen und danach in Scheiben schneiden. In ein Küchentuch einschlagen und die Scheiben andrücken, damit Saft austritt. Danach de Wickel um den Hals legen und mit einem zusätzlichen Tuch oder Schal fixieren. Etwa eine Stunde kann der Wickel am Hals belassen werden.

Ebenfalls für die Anwendung als Halswickel eignet sich unsere Lymphdiaral sensitiv Salbe. Es empfiehlt sich aber auch im Nachgang der anderen Wickel mit der Salbe deren Wirkung zu unterstützen.

Lymphdiaral® sensitiv Salbe N

Homöopathisches Arzneimittel. Anwendungsgebiete: Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören: Unterstützende Behandlung des lokalen Lymphsystems bei Infekten des Hals-Nasen-Rachenraumes. Enthält Cetylstearylalkohol. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Pascoe pharmazeutische Präparate GmbH, D-35383 Giessen, info@pascoe.de, www.pascoe.de